Stars
11.07.2018

Jackson-Leibarzt: "Michael wurde von Vater chemisch kastriert"

© Bild: pps.at

Knapp zwei Wochen nach dem Tod von Joe Jackson erhebt Jackos ehemaliger Leibarzt schwere Vorwürfe gegen dessen Vater.

Dass Michael Jackson zu seinem Vater Joe Jackson kein gutes Verhältnis hatte, war schon zu Lebzeiten des King of Pop bekannt. Jetzt meldet sich auch Michael Jacksons ehemaliger Leibarzt zu Wort und erhebt schwere Vorwürfe gegen Joe Jackson.

Conrad Murray: "Jackson wurde mit 12 kastriert"

Murray selbst ist kein unbeschriebenes Blatt: Bis zu seinem Tod im Jahr 2009 war Michael Jackson bei Murray in Behandlung. 2011 wurde der Kardiologe wegen fahrlässiger Tötung an Jackson schuldig gesprochen. Er kam zwei Jahre ins Gefängnis, weil er Jackson eine tödliche Dosis Propofol verabreicht haben soll. Seit 2013 ist er wieder auf freiem Fuß. Nun packte Murray selbst in einem Video auf The Blast über den Vater des Musikers aus.

" Joe Jackson war der schlimmste Vater überhaupt", so Murray. Was der Vater seinem Sohn angetan habe, sei so schrecklich, dass es "mit Worten nicht zu beschreiben ist".

Die Misshandlungen, die Joe Jackson seinem Sohn zufügte, gingen sogar so weit, dass er Michael im Alter von zwölf Jahren "mit chemischen Mitteln" kastriert haben soll, damit er seine hohe Stimme nicht verliert.

© Bild: REUTERS/POOL

Das würde aber auch bedeuten, dass der Sänger zeugungsunfähig war, wodurch seine drei Kinder nicht von ihm stammen könnten.

"Es wird ja gesagt, dass nur die Guten jung sterben. Ich hoffe, Joe Jackson findet seine Erlösung in der Hölle", hetzte Murray weiter gegen den verstorbenen Vater des Musikers.

© Bild: REUTERS/GUS RUELAS

Michael Jackson selbst hatte im Jahr 1993 in einem Interview mit Oprah Winfrey von den Misshandlungen seines Vaters berichtet.

"Es gibt viele traurige Dinge über meine Vergangenheit und mein Jugendalter zu erzählen, über meinen Vater und all diese Sachen", hatte die Poplegende damals gesagt. "Mein Vater war mir gegenüber sehr streng", so Jacko weiter. Joe habe ihn geschlagen und als hässlich bezeichnet. Er habe noch immer Angst vor seinem Vater, erzählte Michael Jackson damals.

Zuletzt sollen sich Michael und Joe zwar besser verstanden haben, aber in Jackos Testament war sein Vater ausdrücklich nicht erwähnt. 

Vor zwei Wochen starb Joe Jackson im Alter von 89 Jahren an Krebs. Er wurde neben seinem Sohn Michael begraben.