© APA/AFP/TIZIANA FABI

Stars
08/30/2021

Inside Filmfestspiele Venedig: Die Stars, die Filme und die Tuschelthemen

Glanz, Glamour und Gerüchte: Ab Mittwoch hält Hollywood wieder Einzug in der Lagunenstadt.

von Elisabeth Sereda

Matt Damon spätnachts in der Bar des Cipriani Hotel. Pénelope Cruz und Javier Bardem im winzigen Ristorante da Ivo auf einem romantischen Date. Paparazzijagden auf dem Canal Grande.

Wenn alles so bleibt, wie es sich die Organisatoren vorgestellt haben, dann wird es ab Mittwoch wieder genau so sein, wie vor dem Annus Horribile von 2020, wo man Pandemie-bedingt auf allen Ebenen auf Sparschiene fuhr. Eine triumphale Rückkehr des legendären Filmfestivals von Venedig ist geplant und Hollywood delivert mit entsprechender Starpower.

Wo im letzten Jahr an jedem Checkpoint rund um das Festivalgelände am Lido Fieber gemessen wurde, sollen heuer wieder Cafébars stehen. Die Hotels sind ausgebucht, die Medien zurück. Und so auch der Glanz und Glamour, für den die Filmbiennale seit 78 Jahren berühmt ist. Pedro Almodovar und seine Lieblingsstars Pénelope Cruz und Antonio Banderas machen den Anfang: sein neuester Film "Madres Paralleles" eröffnet die Festspiele.

Was die Fans mehr interessiert ist, ob sich Banderas mit Stieftochter Dakota Johnson treffen wird, die für das Regiedebüt von Maggie Gyllenhaal, der Schwester von Jake einfliegt, für das auch die Queen selbst, Olivia Colman (verkörpert Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown") über den roten Teppich defilieren wird.

FILE PHOTO: World premiere of the third season of "The Crown" in London

Außerhalb des offiziellen Bewerbs gibt es Konkurrenz in Sachen Staraufgebot zwischen dem Remake von "Dune" und einem weiteren Scifi-Actionabenteuer, "Eternals". Zum einen reisen Timothee Chalamet, Zendaya, Josh Brolin, Oscar Isaac und der schon vorher erwähnte Javier Bardem an, zum anderen Salma Hayek, Richard Madden ("Bodyguard"), Kit Harington ("Game of Thrones") und Angelina Jolie. Den Star-O-Meter werden die Dezibel der kreischenden Fans entscheiden.

Jessica Chastain verlängert ihren sechswöchigen Italienurlaub – sie ist mit Mode-Magnat Gian Luca Passi de Preposulo, einem lombardischen Adeligen verheiratet – um die Werbetrommel für die HBO-Serie "Szenen einer Ehe" zu rühren, die auf dem Ingmar Bergman-Film von 1973 basiert.

'Golden Camera' Awards Ceremony

Wer von den Paparazzi am heftigsten verfolgt wird, steht erst fest, wenn die brennendste Frage der italienischen Klatschpresse beantwortet ist: wird Ben Affleck seine neue alte Freundin Jennifer Lopez mitbringen? Affleck und Blutsbruder Matt Damon schrieben das Drehbuch für Ridley Scotts "The Last Duel".

Sollte J.Lo dem Festival die Ehre geben und damit alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen – immerhin setzen sich die beiden seit drei Monaten absichtlich lasziv in Szene und kreierten sogar das berüchtigte Foto von anno dazumal nach, wo er ihr auf ihr berühmtestes Körperteil greift – dann hat die wohl scheueste Besucherin des Festivals eine Chance, abseits ihrer Premiere unbemerkt zu bleiben.

Kristen Stewart spielt in "Spencer" Prinzessin Diana und teilt mit ihrer Filmfigur vor allem eins: eine abgrundtiefe Abneigung Fotografen gegenüber.

Der Goldene Löwe für das Lebenswerk wird übrigens an zwei Lachkanonen verliehen. Jamie Lee Curtis und Roberto Benigni werden wohl den Lido mit ihren Dankreden zu erheitern wissen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.