Hollywood-Ehen: Einmal "Ja" ist nicht genug

Wer in Hollywood im Trend liegen will, der erneuert sein Eheversprechen. Einige Promis hoffen mit dem neuerlichen Schwur ihre Ehe zu retten, andere demonstrieren einfach ihr Glück. Bei wem es funktioniert, sehen Sie hier.

Der Bund fürs Leben ist ein ernste Sache und sollte gut überlegt werden - soweit alles klar. Im besten Fall geben einander die künftigen Eheleute ein "Ja" vor einem Standesbeamten oder einem Pfarrer, das ganze wird danach dementsprechend gefeiert und soll für den Rest des Lebens als schöne Erinnerung dienen. In Hollywood läuft das mit dem Eheversprechen ein bisschen anders, denn: Einmal ist nicht genug. Viele Promis möchten sich und der Welt beweisen, wie einzigartig ihre Liebe ist und geben einander das Eheversprechen gleich ein paar Mal. Zu diesen Paaren gehören auch Sängerin Celine Dion und ihr Mann René Angelil (69). Nach der ersten Eheschließung im Dezember 1994 in Montreal, wollten die beiden ihre ohnehin schon pompöse Zeremonie übertrumpfen. Im Jänner 2000 feierten die 43-Jährige und ihr Mann also eine Erneuerung der Ehe und das in einer wirklich feierlichen Zeremonie in Las Vegas. An ägyptische Pharaonen erinnernd, mit Kerzen und viel Kitsch gaben sie einander erneut ihr Ja-Wort und feierten darüber hinaus noch Angelils überstandene Krebserkrankung - sehr romantisch. Liebe auf den ersten Blick: Schauspielerin Tori Spelling (38) und Dean McDermott (44) heirateten ganz still und leise im Mai 2006 am Strand auf Fiji. Kein Wunder, dass es so geheim war, denn Spelling wurde nur einen Monat zuvor von Charlie Shanian geschieden und McDermott trennte sich nach 12 Jahren Ehe von seiner Frau Mary Jo Eustace. Die Scheidung wurde im Februar 2006 rechtskräftig. Drei Kinder später sind die beiden noch immer sehr glücklich miteinander. Die sehr private Zeremonie wird seither jedes Jahr wiederholt. Laut viply.at soll Spelling dabei immer einen neuen Ring erhalten. Das Geheimnis ihrer Ehe: "Diamonds are a girl's best friend". Ex-Spice Girl Melanie Brown hat bereits viel durchgemacht: Eine kurze Ehe  (1998 - 2001) mit Tänzer Jimmy Gulzar, aus der ein Kind entstammt (Tochter Phoenix, 11) und eine kurze Affäre mit Eddie Murphy 2006, Resultat: Tochter Angel Iris (4). Nach der Trennung von Murphy im Dezember 2006 nahm sich die 36-jährige Sängerin kurz Zeit (zwei Monate), bis sie wieder mit jemandem ausging. Doch diese Beziehung sollte halten: Produzent Stephen Belafonte verdrehte ihr im Februar 2007 den Kopf und schon im Sommer des gleichen Jahres wurde in Las Vegas geheiratet. 2011 kam ihre Tochter Madison zur Welt. Soviel Liebesglück musste natürlich gefeiert werden, daher erneuerte das Paar ein Jahr nach der ersten geheimen Hochzeit ihr Gelübde noch einmal öffentlich. David Beckham und seine Frau Victoria demonstrieren ihre Liebe, trotz Gerüchten über Davids mangelnde Treue, immer wieder. Sei es durch Familienzuwachs oder durch Eheschwüre. Die eigentliche Hochzeit fand am 4. Juli 1999 in Großbritannien statt. Beinahe so kitschig wie Celine Dions zweites Eheversprechen, denn die Beckhams saßen auf goldenen Thronen. 2006 und zum zehnten Hochzeitstag 2009 soll sich das Paar erneut getraut haben. Laut ok-magazin.de sollen die beiden 2009 sogar wieder ihre goldenen Throne benutzt haben. Ebenfalls voll im Trend liegen, zumindest was das wiederholte Eheversprechen betrifft, Mariah Carey (41) und Nick Cannon. Am 30. April 2008 heirate Carey den zehn Jahre jüngeren Komiker in einer kleinen Zeremonie. Nachdem beide so verliebt waren, beschlossen sie auch im Jahr darauf ihr Glück zu erneuern. Ebenso 2010, da heirateten sie vor Familie und Freunden ganz in Weiß. Für 2011 versprach Cannon seiner Frau etwas ganz Besonderes - so sollte es auch sein. Am 30. April 2011 brachte Carey die Zwillinge Monroe und Maroccan zur Welt. Aber genau am 3. Hochzeitstag die Kinder auf natürlich Weise auf die Welt zu bringen wäre zu kitschig, ein Kaiserschnitt half nach. Diese beiden sind keine echten Stars, könnten aber dank ihrer Medienpräsenz in den vergangenen Jahren welche sein: Heidi Montag und Spencer Pratt. Durch die Reality-Soap "The Hills" wurden beide bekannt und fielen darin vor allem dadurch auf, dass sie sich mit allen stritten. Nach Verlobung, Trennung und wieder Verlobung wurde 2009 geheiratet. Danach waren die beiden einander für nichts zu schade. Sie machten bei der amerikanischen Reality-Show "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" mit, nur um vorzeitig abzubrechen. Plauderten mit den Medien über ihre Co-Stars, drehten ein peinliches Musik-Video, schrieben ein Buch und vieles mehr. 2009 erregte Montag damit Aufsehen, dass sie zehn plastischen Operationen an nur einem Tag durchführen ließ. Der Karriere brachte dies aber nichts. Seit 2010 wurde es still um das Skandalpärchen, vielleicht war bei diesen beiden das erneute Eheversprechen ja auch nur ein Versuch wieder Aufmerksamkeit zu erregen. Bislang ging die Ehe jedenfalls noch nicht in die Brüche. Echte Ehe-Wiederholungstäter sind Model Heidi Klum und Sänger Seal (48). Seit die beiden einander im Mai 2005 am Strand in Mexiko zum ersten Mal "Ja" sagten, wiederholen sie ihren Schwur jedes Jahr. Dafür ist der 38-Jährigen und dem Sänger auch nichts zu schräg. Jedes Jahr feiern die beiden im Rahmen einer Motto-Party am 10. Mai erneut Hochzeit. Ob im 80er-Jahre-Look oder als Prinzessin und Pirat, den beiden macht es Spaß ihr Glück immer wieder zu feiern. Ein Rezept, das jedoch nicht bei allen Promi-Paaren so gut funktioniert. Manches Mal kann auch ein neuerliches Eheversprechen die Trennung nicht verhindern. Wie im Fall von Madonna (53) und Guy Ritchie (43). Im Dezember 2000 heirateten die beiden im Beisein von Freunden und ohne Medien in Schottland. Doch schnell musste Ritchie einsehen, dass ein Leben mit der "Queen of Pop" nicht einfach ist. Die Ehe hielt bis 2008, das Eheversprechen erneuerte das Paar 2005 und angeblich noch einmal kurz vor ihrer Trennung. Half alles nichts: Zwei Monate nach Madonnas 50. Geburtstag, an dem Ritchie noch erklärte, dass er sie sehr liebe, wurde die Scheidung eingereicht. Wie es mit der Ehe dieser beiden weitergeht, ist noch nicht ganz klar: Demi Moore und Ashton Kutcher. Seit dem angeblichen Seitensprung des 33-Jährigen am sechsten Hochzeitstag, dürfte die Ehe in der Krise stecken. Doch in den vergangenen sechs Jahren waren sie glücklich und sollen ihr Eheversprechen mindestens ein Mal erneuert haben. Ob sie dies noch einmal tun werden, oder doch getrennte Wegen gehen? Wir sind gespannt. Ebenfalls nichts geholfen hat die mehrmalige Versicherung dem Ex-Paar Katie "Jordan" Price (33) und Peter André (38). 2004 lernten sich die beiden im "Dschungelcamp" kennen und lieben. Im Jahr darauf kam der gemeinsame Sohn Junior zur Welt, was einer der Gründe war, warum Price ihr Eheversprechen 2006 erneuern wollte: Stress, mediales Interesse und postnatale Depression hätten laut Price dazu geführt, dass sie die erste Hochzeit nicht richtig genießen konnte. Geholfen hat auch ein neuerlicher Schwur nichts, 2009 wurde die Ehe geschieden. Auch diese beiden waren einmal: Jennifer Lopez (42) und Marc Anthony (43). Im verflixten siebten Jahr kam die Trennung. Zuvor erneuerten die beiden 2008 spontan ihr Eheversprechen in Las Vegas. 2010 folgte der nächste Schwur. Doch kurz nach dem siebten Hochzeitstag gaben die beiden im Juli 2011 ihre Trennung bekannt. Es hilft also nichts sich öfter ewige Liebe zu schwören, wenn man nicht bereit ist daran zu arbeiten. Einer der wenigen, die wirklich nichts von dem Hollywood-Trend halten, ist Ben Stiller. Der 45-Jährige ist seit über zehn Jahren mit der Schauspielerin Christine Taylor (40) verheiratet und meinte laut ok-magazine.com, dass ein Schwur nicht gebrochen werden sollte. Die Leute sollten miteinander reden und feststellen was ihnen wichtig ist, das Eheversprechen impliziere ja, dass es beim ersten Mal so gemeint sei. Wahre Worte von einem Komiker.
(KURIER.at / Lydia Kozich, Bilder: www.photopress.at (32)) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?