© APA/AFP/ROBYN BECK

Stars
11/14/2021

Hollywood-Diva wird 60: Die große Botox-Lüge der Meg Ryan?

Schauspielerin Meg Ryan feiert am Freitag, dem 19. November, ihren 60. Geburtstag.

Hollywoodstar Meg Ryan wird am Freitag, dem 19. November, 60 Jahre alt. Dass sie in ihrem Alter noch immer so wie gut wie faltenfrei ist, gibt Rätsel auf. Sie selbst sagt über ihr Schönheitsgeheimnis gegenüber der Bild am Sonntag: "Ich ernähre mich gesund, schlafe viel und trinke jeden Tag zwei Liter Wasser. Außerdem trainiere ich regelmäßig und versuche, dem Alter durch viel Schwitzen zu entkommen."

Meg Ryan: Wirklich alles Natur pur? 

"Aber die Zahl steht. Die kannst du nicht mehr retuschieren. 60 ist 60. Aber ich fühle mich jünger", stellt sie nüchtern fest.

So ganz will man den entspannten Zugang zum Thema Altern der Schauspielerin dann aber doch nicht abkaufen. Hatte ein Schönheitschirurg laut dem Online-Magazin womansday.com doch schon 2016 spekuliert, die Ryan hätte sich einem Gesichtslifting sowie einer Augenlidstraffung unterzogen und die Lippen aufspritzen lassen. In der Vergangenheit hatte der Hollywoodstar schon des Öfteren mit seinen veränderten Gesichtszügen durch vermeintliche Beauty-Behandlungen für Schlagzeilen gesorgt. Auch von angeblichen Botox-Behandlungen war da die Rede. 

Sie selbst wehrt sich gegen die Kritik an den angeblichen kosmetischen Eingriffen, denen sie sich unterzogen haben soll. 2015 gab sich Meg Ryan bezüglich Schönheits-OPs jedenfalls bedeckt: "Wir reden zwar alle über Looks und unsere Haare, doch nach fünf Minuten ist auch das nicht weiter interessant."

Auch, dass sie mit dem Älterwerden kein Problem habe, beteuerte Ryan schon damals: "Ich liebe mein Alter. Ich liebe mein Leben und all das, was ich darüber schon gelernt habe. Ich liebe die Person, die ich heute bin."

Anfang der 80er begann die Karriere der gebürtigen US-Amerikanerin mit kleineren Rollen. Mit Filmen wie "Harry und Sally" oder "E-Mail für dich" an der Seite von Oscar-Preisträger Tom Hanks avancierte die Tochter einer Englisch-Lehrerin und eines Mathe-Lehrers dann in den 90ern zu den absoluten Lieblingen Hollywoods. In den vergangenen Jahren war es dann aber verhältnismäßig ruhig geworden um die zweifache Mutter.

Nach einer längeren Karriereflaute werkelte Meg Ryan ab Mitte der 2010er Jahre an einem Comeback. 2015 stand sie an der Seite ihres ehemaligen Filmpartners Tom Hanks für den Film "Ithaka" vor der Kamera. 2018 war sie in der Hauptrolle in der Serie "Picture Paris" zu sehen. Öffentliche Auftritte absolviert Ryan inzwischen aber nur noch selten. Zuletzt war sie Anfang November bei der amfAR-Gala Los Angeles zu sehen.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.