Stars
25.05.2018

Herzogin Kate über ihre schönsten Momente als Mutter

Williams Frau hat sich nach der Geburt von Prinz Louis zu ihrem Alltag mit drei kleinen Kindern geäußert.

Sie hat Meghan Markle einiges voraus: Als Frau von Prinz William steht Herzogin Kate seit Jahren im Rampenlicht und wird von royalen Kritikern genau beäugt. Selbst nach der Geburt ihres dritten Kindes vor knapp einem Monat war der einst bürgerlichen Kate keine Verschnaufpause gegönnt. Nur sieben Stunden nach der Entbindung ihres Sohnes Louis zeigte sich die 36-Jährige bereits beim Verlassen des Spitals der Presse.

"Genieße die einfachen Familienmomente"

Tatsächlich seien es aber die alltäglichen Momente, die sie am meisten genieße, verriet sie jetzt.

"Wertvolle Zeit miteinander zu verbringen ist so ein wichtiger Aspekt des Familienlebens und für mich, als Mutter. Es sind die einfachen Familienmomente, wie zum Beispiel das gemeinsame Spielen draußen, die ich genieße", so die dreifache Mutter in einem Brief, den sie verfasste, um die Arbeit in Kinder-Hospizen zu unterstützen.

Im Umgang mit ihren Kindern ist Kate um eine liebevolle Beziehung bemüht. Wenn sie mit ihren Kleinen spricht, so tut sie dies auch stets auf Augenhöhe. Wichtig ist Kate und William eine bodenständige Erziehung. Sie wollen ihren Nachwuchs nicht verziehen und legen großen Wert darauf, dass dieser möglichst viel Zeit im Freien verbringt. Auf die Idee, den vierjährigen George oder ihre Tochter Charlotte (3) vor den Fernseher zu setzen, würden die beiden nie kommen.

"Sie sind selbst ohne Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Ihnen ist es lieber, dass ihre Kinder draußen und mit Spielzeug spielen", plauderte eine Freund gegenüber Us Weekly aus.

Auch Kate selbst hat vor der Geburt ihres dritten Babys über ihre Erziehungsmethoden gesprochen: "Meine Eltern lehrten mich, dass Freundlichkeit, Respekt und Ehrlichkeit sehr wichtig sind. Und ich habe im Laufe meines Lebens gemerkt, wie wichtig diese Werte sind. Das ist auch der Grund, warum William und ich George und Charlotte in ihrer Kindheit beibringen möchten, wie wichtig diese Dinge sind."