Stars
18.07.2017

Klum: Derbe Anfeindungen wegen Nackt-Selfie

Für ein Oben-ohne-Foto erntet das deutsche Model gemeine Kommentare.

Ganz schön gemein, was sich Heidi Klum wegen eines neuen Selfies auf Instagram von ihren Fans anhören muss. Weil sich die 44-Jährige oben ohne mit Netzstrumpfhose vor dem Spiegel zeigt, wird sie von vielen Fans heftig angegriffen.

Debatte um Heidis laszives Selfie

Auch wenn sie längst nicht der einzige Promi ist, der seinen Körper im Netz zur Schau stellt: Dass Heidi als Model auf ihre Figur bedacht ist – und diese auch gerne zeigt, halten viele Instagram-User für unangebracht.

"Echt jetzt? Ich wundere mich darüber, dass eine Frau in deinem Alter ein solches Foto posten muss. Gierst du nach Aufmerksamkeit?", schimpft ein Fan, während sich eine Userin aufregt: "Hast du keine Kinder? Ich bin nicht prüde, aber du hast keine Würde."

Auch an Klums schlanker Figur wird herumgenörgelt: "Durch diese Magersucht hat sie sogar die Weiblichkeit durch Verlust der Brüste und Arsch verloren", lästert ein Follower.

Andere unterstellen der Modelmama, ein viel zu schlankes Körperbild als Ideal zu kolportieren: "Das ist einfach nur krank, welchen Druck solche gestörten Menschen auf Frauen ausüben. Es macht dank solchen Weibern keinen Spaß mehr, eine Frau zu sein."

Doch nicht alle schließen sich der Kritik an. Es gibt auch User, die Heidi als Opfer von Bodyshaming sehen.

"Sie ist nicht extrem dünn und auch nicht extrem fett also hört auf euer Maul über sie zu zerreißen! Keiner verurteilt euch wegen eurer Figur", heißt es unter anderem. "Wieso kann eine Mutter und reifere Frau keine sexy Fotos posten?"