Stars
03.04.2017

Heidi Klum: Vito brüstet sich mit ihren Brüsten

Vito Schnabel postet ein Foto von einem Gemälde, auf dem anscheinend Heidis Brüste zu sehen sind.

Ein Foto von einem abstrakten Gemälde, das Kunstsammler Vito Schnabel auf Instagram gepostet hat, erregt die Gemüter: Denn der Frauenakt soll Heidi Klums nackten Brüste zeigen.

Sind das wirklich Heidis Brüste?

"Ich liebe dieses Gemälde" – mit diesen Worten kommentierte Schnabel das Aktbild. Heidi höchstpersönlich gab ihren Senf dazu.

"Ich erkenne diese Brüste", schrieb sie und heizte damit die Gerüchte an, dass sie selbst dem Maler als Inspiration gedient habe.

Wie Page Six herausgefunden haben will, soll das Bild tatsächlich Klums Brüste zeigen. Der Künstler Richard Prince soll das Kunsterk bereits 2015 für Schnabel angefertigt und als Vorlage ein Foto von Heidis Lieblingsfotografen Rankin genutzt haben. Angeblich hängt das Gemälde im Wohnzimmer Vitos New Yorker Loft.

"Habe kein Problem mit Nacktheit"

Ob es Heidi Klum gar nicht stört, dass ihr Freund sich so öffentlich mit ihren Brüsten brüstet? Immerhin meint ein Insider gegenüber dem US-Portal: "Heidi hat noch nie vorher solche Nacktfotos von sich gezeigt."

Ganz so g‘schamig ist die Modelmama aber auch wieder nicht: Sie ist nicht nur beim Sonnenbaden am liebsten oben ohne - und wurde auch so manches Mal ohne Bikinioberteil von Paparazzi geknipst. Auch in Interviews gibt sich Heidi Klum, die ihre Brüste liebevoll "Hans" und "Franz" nennt, gern freizügig. Erst 2016 verriet sie: "Ich habe kein Problem mit Nacktheit."