© REUTERS / DANNY MOLOSHOK

Stars
05/23/2019

Heidi Klum sorgt für den wohl skurrilsten TV-Moment des Jahres

Für das sonderbare Hochzeitsspektakel im GNTM-Finale erntete Heidi Klums Show auf Twitter Spott und derbe Sprüche.

Schon vor dem GNTM-Finale am Donnerstagabend hatte Heidi Klum angedeutet, dass es vielleicht eine Hochzeit bei der großen Final-Show geben wird. Tatsächlich sagte eine der Kandidatinnen vor einem Millionenpublikum "Ja, ich will": Klum machte Theresias Traum, in einem Brautkleid von Kaviar Gauche zu heiraten, wahr - indem sie vor laufenden Kameras eine Live-Hochzeit auf der GNTM-Bühne inszenierte. Ganz zur Überraschung von Theresias Verlobten Thomas.

Und die Hochzeit hätte nicht skurriler sein können.

Zunächst ließ Klum all ihre Mädchen als Brautjungfern in Hochzkleidern über die Bühne laufen. Dann holte sie den angeblich nichtsahnenden Verlobten von der Zuschauertribüne. Er durfte neben Klum und den beiden Stargästen Tyra Banks und Thomas Gottschalk auf dem Sofa Platz nehmen.

Dann kam Theresias großer Moment. In einem atemberaubenden Kleid mit meterlangem Schleier, der mit Luftballonen zum Schweben gebracht wurde, trat Theresia auf ihren Liebsten zu.

So weit so gut. Klum ließ für das Brautpaar einen Teppich aus künstlichem Gras auf der Bühne ausrollen. Promt war Hochzeitsdekoration zur Stelle sowie ein Rednerpult. Die GNTM-Chefin, gekleidet in eine Ganzkörperstrumpfhose mit XL-Dekolleté, ließ es sich nicht nehmen und übernahm selbst die Rolle der Zeremonienmeisterin. Als Trauzeugin fungierte die frisch gekürte Personality-Queen Tatjana. Sonderbar wurde es, als Herbert, Theresias geliebtes Glücksstofftier, als lebensechtes Maskottchen auf die Bühne kam, um bei der Trauung als Trauzeuge zu dienen.

Ganz reibungslos lief die Hochzeit allerdings nicht ab: Beim Austausch der Schwüre gingen die Fanfaren bereits los, obwohl der Bräutigam noch nicht dazu gekommen war, "Ja" zu sagen.

Nachdem Klum das Paar vermählt hatte, musste nur noch Thomas Gottschalk die Ringe bringen, die er bis dahin bei sich aufbewahrt hatte. Doch das gelang dem größten deutschen Entertainer nicht ohne Hindernisse. Er musste von Heidi mehrmals aufgefordert werden, dem Brautpaar die Ringe zu überreichen, da er offenbar mit dem Ablauf der Hochzeits-Show überfodert war.

Nächster Fauxpas: Das Anstecken der Ringe. Theresia hatte Probleme damit, dem Bräutigam den Ring an den Finger zu stecken und leckte diesen ab, um den Ring gleitfähiger zu machen. "Ich bin nicht leicht zu haben", scherzte der Ehemann in spe.

Krönender Abschluss des von Klum inszenierten Hochzeitsspektakels war, als Heidi das überdimensionale Plüschtier Herbert aufforderte, einen Umschlag aufzumachen, der ein Geschenk von Heidi, nämlich eine Hochzeitsreise nach Mexiko in einem Fünfsternehotel, beinhalten sollte. Die Szene artete in eine Werbeeinlage für einen Reiseanbieter aus.

Viel Zeit, seinen großen Moment zu genießen, blieb dem Brautpaar allerdings nicht. Gleich nach dem Jawort konnte es Heidi nicht schnell genug gehen, mit dem weiteren Verlauf ihrer durchgetakteten Sendung fortzufahren.

Es folgte eine heiße Showeinlage von den "Magic Mike"-Tänzern sowie ein flüchtiger Gastauftritt von Channing Tatum.

Wenig überraschend: Der anschließende Auftritt von "Tokio Hotel". Nach der Performance der Kaulitz-Brüder holte Heidi die Band zu sich aufs Sofa und busselte ihren verschwitzten Verlobten Tom Kaulitz mit den Worten "Du bist so schön nass" ab.

Die Krönung von Germany's Next Topmodel geriet bei so viel Tamtam fast in den Hintergrund. Zum Ärger der Zuschauer, welche das überbordende Hochzeits-Spektakel auf Twitter verrissen. "Selbst eine Hochzeit im Swingerclub hat mehr Würde", kommentierte unter anderem ein User den Fremdschäm-Moment.

Schließlich wurde doch noch die Siegerin der diesjährigen GNTM-Staffel gekürt. Simone holte den Titel. Sayana belegte Platz zwei. Cäcilia wurde dritte.