Stars 14.06.2018

"Hässlich": Stefano Gabbana beleidigt Selena Gomez

© Bild: Invision/Richard Shotwell

Der Mitbegründer des High-Fashion-Labels Dolce & Gabbana griff auf Instagram Sängerin Selena Gomez an.

Mit seinen kontroversen Aussagen hat sich Star-Designer Stefano Gabbana (55) schon längst das Image des Bad Boys im Fashionbiz  gesichert. Jetzt holte der Mitbegründer des Edel-Labels Dolce & Gabbana erneut zu einem verbalen Fausthieb aus – und beleidigte keine Geringere als US-Sängerin Selena Gomez (25). 

Gabbana hetzt gegen Gomez

Zur Vorgeschichte: Auf dem Instagram-Account "The Catwalk Italia" wurde eine Fotocollage von der Musikerin veröffentlicht, auf der sie mit fünf verschiedenen roten Kleidern zu sehen ist. Die Instagram-Seite wollte von ihren Followern wissen, welche Robe der Texanerin am besten stehe.

Daraufhin kommentierte der Designer die Bilder und gab ein vernichtendes Urteil ab: "È proprio brutta", schrieb Gabbana, was auf Deutsch "sie ist wirklich hässlich" bedeutet. Die Rechnung hat der Modemacher aber ohne Selenas Fans gemacht. Die eilten dem Pop-Star sofort zur Hilfe und setzten zum Gegenschlag aus. So ließ ein User Gabbana wissen: "Deine lahme Marke geht uns am Allerwertesten vorbei."

© Bild: pps.at

Stefano Gabbana teilt gern aus

Gabbana hatte in der Vergangenheit schon des Öfteren prominente Damen beleidigt. Erst vergangene Woche hatte der Designer ein knappes Outfit von Kate Moss auf Instagram verrissen.

Auch Victoria Beckham bekam ihr Fett weg. Ein Foto der Designerin, das die brasilianische Vogue auf Instagram veröffentlicht hatte, hatte Gabbana mit drei Daumen-nach-unten-Emojis kommentiert - wofür er ebenfalls kritisiert wurde.

Was er von seinen Hatern hält, hat der Designer aber bereits vergangenes Jahr in einem Posting gezeigt. Da machte er unmissverständlich klar, dass sich seine Kritiker ihre Meinung sonstwohin stecken können.

( kurier.at , spi ) Erstellt am 14.06.2018