US-Medien mutmaßen, die frischgebackenen Eltern haben Baby Sussex' Namen von Prinz George abgekupfert.

© APA/AFP/POOL/DOMINIC LIPINSKI

Stars
05/10/2019

Haben Meghan und Harry Prinz Georges Spitznamen gestohlen?

Hat das Herzogenpaar von Sussex den Namen ihres Kindes etwa von Prinz George abgekupfert?

von Julia Parger

Archie Harrison Mountbatten-Windsor, so heißt der am Montag geborene Sohn von Herzogin Meghan und Prinz Harry.

Während so mancher sich im Netz über den ungewöhnlichen Namen belustigt, fällt internationalen Medien eines auf: Der Name steht in Verbindung zu einem anderen Mitglied der Royal Family.

Prinz George: "Mein Name ist Archie"

Vor einigen Monaten gingen Prinz George (5) und Prinzessin Charlotte (4) gemeinsam mit ihrer Großmutter spazieren. George sah eine fremde Frau an, die ihren Hund ausführte, und sprach sie an. Als die Frau den Prinzen nach seinem Namen fragte, soll der kleine Prinz laut Daily Mail geantwortet haben: "Mein Name ist Archie".

Die Aussage des Sohnes von William und Kate sorgte in Klatschblättern für Verwirrung. Hatte sich der royale Spross nur einen Scherz erlaubt oder handelt es sich bei Archie tatsächlich um den Spitznamen des Prinzen, fragten sich Medien.

Namenswahl gibt Medien Rätsel auf

Da Meghan und Harry ihren eigenen Spross nun Archie genannt haben, rätseln Klatschblätter, ob Tante und Onkel Gefallen an Prinz Georges Spitznamen gefunden und ihn deshalb abgekupfert haben.

Naheliegend wäre auch, dass Prinz George Archie aufgeschnappt hat, als Meghan und Harry potenzielle Namen für ihren kommenden Nachwuchs besprochen haben.

Überraschung für die Buchmacher

Fest steht zumindest eines: Mit der Namensgebung haben die Royals die Buchmacher überrascht - und jene, die in den Wettbüros auf den Namen Archie setzten, durften sich über einen stattlichen Gewinn freuen.