© EPA/DANIEL DAL ZENNARO

Stars
11/17/2021

Gucci-Filmrolle: Lady Gaga von Sprach-Coach verrissen

Auf ihre Rolle der Ex-Frau von Maurizio Gucci hat sich Lady Gaga akribisch vorbereitet. Doch kann sie mit ihrer Performance überzeugen?

Für ihre Filmrolle in "House of Gucci" hat Lady Gaga monatelang daran gefeilt, mit einem möglichst authentischen italienischen Akzent zu sprechen. Generell bereitete sich die Sängerin mit vollem Einsatz auf ihre Filmrolle der Patrizia Reggiani in dem Krimidrama von Ridley Scott vor. "Es ist drei Jahre her, dass ich angefangen habe, daran zu arbeiten", erzählte die 35-Jährige der New York Post. "Und ich werde ganz ehrlich und transparent sein: Ich habe anderthalb Jahre als [Reggiani] gelebt. Und ich habe neun Monate davon mit einem Akzent gesprochen", verriet die Sängerin. Auch abseits der Kamera habe sie nicht damit aufgehört. Ja, sogar ihre Haare ließ sich Gaga eigenen Angaben zufolge dünkler färben, um besser in die Rolle hineinzufinden. "Es war für mich fast unmöglich, als Blondine mit dem Akzent zu sprechen", behauptet die Sängerin. "Ich musste mir sofort die Haare färben."

Dialogtrainerin: Lady Gaga klingt wie eine Russin

Umso bitterer dürfte es für Lady Gaga nun sein, dass eine Dialogtrainerin, die für "House of Gucci" angeheuert wurde, böse Kritik an ihrer Performance Film übt. "Ich fühle mich schlecht, wenn ich das sage, aber ihr Akzent ist nicht gerade ein italienischer Akzent, er klingt eher russisch", lästerte die italienische Schauspielerin und Dialekttrainerin Francesca De Martini im Gespräch mit The Daily Beast über die Darbietung der Sängerin. 

Ob verletzter Stolz aus ihr spricht? De Martini hatte eigentlich für mehrere Rollen in dem Film vorgesprochen, wurde jedoch als Schauspielerin abgelehnt. Schließlich habe man sie angerufen und gebeten, Gagas Co-Star Salma Hayek zu coachen, die in "House of Gucci" Reggianis beste Freundin Pina Auriemma spielt. "Was passiert ist, war folgendes: Salma hat einen Tag lang gedreht und dann um einen Dialogtrainer gebeten", erzählte De Martini. "Ich glaube, sie hat bemerkt, dass der Akzent nicht stimmt, und sie hat sich Sorgen gemacht – sie wollte es gut machen."

Während sie Hayek zuhörte, belauschte De Martini auch Gaga und stellte - wenig begeistert - fest, dass der Film-Akzent der Oscar-Preisträgerin eher osteuropäisch als italienisch klang.

Lady Gaga spielt in dem Krimi-Drama die Rolle Patrizia Reggiani. Die Ex-Frau des einstigen Chefs des Modehauses Gucci, Maurizio Gucci, wurde 1997 in einem Aufsehen erregenden Prozess verurteilt, den Mord an ihrem Ex-Mann in Auftrag gegeben zu haben. Gaga, die mit bürgerlichem Namen Stefani Germanotta heißt, hat italienische Wurzeln. Auf ihre europäische Herkunft ist die Musikerin sehr stolz. "Ich bestehe darauf, dass ich ganze Italienerin bin - auch wenn ich kein Italienisch spreche. Ich glaube ganz stark an die Kraft der Familie, und ich liebe meine Familie", hatte sie einmal in einem Interview erzählt. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.