Stars
13.11.2017

Governors Awards: Angelina Jolie überreicht Ehren-Oscar

In Los Angeles wurden die Ehren-Oscars verliehen.

Kurze Verschnaufpause von den sexuellen Ausartungen und Belästigunsvorwürfen und zumindest ein Abend lang der Versuch, Glanz und Gloria in Hollywood wiederherzustellen. In Los Angeles wurden jetzt die Ehren-Oscars verliehen und keiner der Moderatoren oder Ehrengäste erwähnte auch nur mit einer Silbe den Missbrauchskandal, der derzeit die Branche erschüttert.

Goldjunge für Sutherland

Dafür wurde einer der ganz Großen endlich mit seinem ersten Oscar bedacht – die kanadische Schauspiel-Legende Donald Sutherland ("Wenn die Gondeln Trauer tragen"). "Es wäre mir nie in den Sinn gekommen, nicht einmal im Entferntesten, dass man mich auf diese Weise ehren würde", zeigte sich der 82-Jährige gerührt.

Varda von Jolie ausgezeichnet

Auch die in Belgien geborene Regisseurin Agnès Varda (89) durfte sich (aus der Hand von Angelina Jolie) über die goldene Statue freuen.

Genau wie der US-Kameramann Owen Roizman (81) und US-Regisseur Charles Burnett (73). Einen Special-Award bekam der mexikanische Starregisseur Alejandro González Iñárritu (54) für seinen Virtual-Reality-Film "Carne y Arena".

Viele Stars bei den Governors Awards

Der Kurzfilm beruht auf Erfahrungen von Migranten, die den gefährlichen Weg über die mexikanisch-amerikanische Grenze zurückgelegt haben. Am Red Carpet tummelte sich das ganz große Star-Aufgebot – darunter auch Richard Gere, Hugh Jackman, Helen Mirren, Whoopi Goldberg, Emma Stone, Jake Gyllenhaal oder Dustin Hoffman (80), wo wir wieder beim Thema wären. Denn auch er wurde von zwei Frauen sexueller Belästigung bezichtigt. Seine Ehefrau Lisa (63) zeigte sich demonstrativ an seiner Seite.

Weitere Fotos: