© Pro Sieben/Micah Smith

Stars
04/30/2019

"GNTM"-Kandidatin Jasmin in Psychiatrie eingewiesen

Die Ex-Teilnehmerin soll erneut für Ärger gesorgt haben. Sie wurde laut Berichten in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

von Julia Parger

Immer Ärger mit Jasmin: Die ehemalige "GNTM"-Kandidatin sorgte während der Castingshow für Aufsehen, da sie eine Mitstreiterin körperlich attackierte.

Der Zwischenfall sorgte für ihren Rauswurf. Jetzt soll das 18-jährige Möchtegern-Model wegen Brandstiftung in eine Psychiatrie eingewiesen worden sein.

Jasmin: "Ich habe meine Haustür abgebrannt"

Jasmin alias Joy soll sich laut dem Portal Promiflash aus der psychiatrischen Klinik an ihre Fans gewandt haben. Sie habe in einem Livestream auf Instagram erklärt, wie es zur Einweisung gekommen sei. "Ich habe meine Haustür abgebrannt. Mit einem normalen Feuerzeug", soll das ehemalige "GNTM"-Teilnehmerin erzählt haben.

Model in Handschellen abgeführt

Grund dafür sei gewesen, dass ihre Mutter sie während eines Streits nicht mehr in die Wohnung gelassen haben soll. Jasmin habe weiter erklärt: "Ich hab zuerst versucht, sie aufzuboxen, dann ist sie ein bisschen aufgesprungen und dann hab ich noch mit meinem Bein fünfmal dagegen gehauen, bis da so ein Loch war. Und innen in der Tür ist eine Pappe und da hab ich dann das Feuerzug reingehalten, bis sie gebrannt hat."

Joy habe dann erzählt, dass ihre Mutter die Polizei gerufen habe, die das Model in Handschellen abgeführt habe. Wenige Stunden später sei sie dann in die Psychiatrie eingeliefert worden, aus der sich sich dann am Wochenende laut Promiflash bei ihren Fans gemeldet habe.