Stars
20.09.2017

Gisele Bündchen: Eifersucht auf Ivanka Trump?

Trumps Ex-Sprecher deutet an, wieso Gisele ihrem Mann Tom Brady einen Besuch im Weißen Haus verboten haben soll.

Hatte Gisele Bündchens Ehemann Tom Brady einmal ein Verhältnis mit Donald Trumps Tochter Ivanka? Aus Eifersucht auf die 35-Jährige soll das Supermodel seinem Mann einen Besuch im Weißen Haus untersagt haben.

Tom Brady: Lief da was mit Ivanka Trump?

Nach ihrem Sieg beim Super Bowl im Februar waren die "New England Patriots", bei denen Brady mit von der Partie ist, ins Weiße Haus nach Washington eingeladen. Gisele Bündchens Ehemann Tom Brady blieb der Visite jedoch fern. Wieso, will kein Geringerer als Anthony Scarmucci – Donald Trumps ehemaliger Pressesprecher – wissen.

Scarmucci behauptet gegenüber TMZ, dass Bündchen ihren Mann an dem Besuch gehindert hätte, weil sie nicht wollte, dass Brady Ivanka Trump begegnet.

"Meine Vermutung ist, und das ist typisch, dass es da ein wenig Eifersuchts-, Schutz- und Besitzgedanken gegenüber Tom gibt. Wahrscheinlich wollte sie nicht, dass er geht", erzählte der ehemalige Sprecher des Präsidenten. Scarmuccis pikante Andeutung: "Vielleicht haben sich Tom und Ivanka zu einem gewissen Zeitpunkt gedatet. Vielleicht war es jemand anderes, ich weiß es nicht."

Dass zwischen Ivanka Trump und Tom Brady einmal etwas gelaufen sein soll, ist offiziell jedoch nicht bekannt. Donald Trump hatte in einem Interview im Jahr 2004 den Footballspieler als einen tollen Typen bezeichnet, der eine "tolle Kombination" mit Ivanka abgeben würde. Ein Insider will jedoch wissen, dass die beiden lediglich befreundet seien. Tom Brady gab als offiziellen Grund für sein Fernbleiben im Weißen Haus familiäre Gründe an.