Stars
08.08.2018

"Friends"-Star Matthew Perry erholt sich nach Not-OP

Der ehemalige TV-Star wurde am Montag mit einem lebensgefährlichen Magen-Darm-Durchbruch ins Krankenhaus eingeliefert.

Matthew Perry (48) wurde am Montag mit Blaulicht in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert und musste sich einer Not-OP unterziehen, um eine akute Magen-Darm-Perforation zu stoppen, so sein Pressesprecher gegenüber People am Dienstag über den aktuellen Gesundheitszustand des Schauspielers. Perry war Anfang der Woche mit starken Bauchschmerzen zusammengebrochen. "Er ist dankbar für die Sorge und bittet aber um Privatsphäre, während er sich erholt", so sein Sprecher weiter.

Akute Lebensgefahr

Laut des US-Portals Radar Online soll die Situation kritisch gewesen sein. Die Ärzte hätten gleich nach seiner Einlieferung einen Luftröhrenschnitt vornehmen müssen, auf der Intensivstation soll der Schauspieler sogar zeitweise mit dem Tod gerungen haben.

Ein Insider berichtet: "Er war in einem wirklich schlechten Zustand und zeigt gerade erste Anzeichen der Besserung. Aber gut geht es ihm noch immer nicht."

Auslöser unklar

Bei einer Perforation im Verdauungstrakt bildet sich ein Loch in der Wand des Magens, Dick- oder Dünndarms, was in der Folge lebensgefährlich werden kann, da Giftstoffe in Blutbahn und Körper gelangen. Was genau die Perforation bei Perry ausgelöst hat, wurde bisher nicht bekanntgegeben.

Kampf mit der Sucht

Allerdings sprach Perry immer offen über seine gesundheitlichen Probleme, einschließlich seiner Alkohol- und Vicodinabhängigkeit. 2015 ging er zum wiederholten Mal auf Entzug in das kalifornische Behandlungszentrum Phoenix House. Wie er dem US-Portal ET im April 2017 erzählte, schrieb der ehemalige TV-Star im Stück "The End of Longing" über den schweren Kampf mit der Sucht: "Es ist eine übertriebene Form von mir selbst, ich bin eine offene Wunde am Ende des Stücks, das ist sicher."

Erinnerungslücken

In der Rolle des charmanten Scherzkeks " Chandler Bing" spielte er sich in der Erfolgsserie "Friends" in den 1990er Jahren in die Herzen der Zuschauer. Abseits der Kamera war das Leben des Schauspielers jedoch alles andere als lustig. Jahrelang war er so stark abhängig, dass er sogar zugab, sich an ganze drei Staffeln der Kultserie nicht mehr erinnern zu können.