Stars
20.07.2017

Fremdgehgerüchte: Heidis Mama bricht ihr Schweigen

Jetzt äußerte sich Erna Klum erstmals zu den Krisenspekulationen um Heidi.

Kriselt's zwischen Heidi Klum und ihrem Vito? Seit der Kunsthändler beim vermeintlichen Fremdschmusen erwischt wurde, wollen die Gerüchte um eine mögliche Trennung nicht abreißen. Heidi selbst hat sich zu den Schlagzeilen bisher noch nicht geäußert. Dafür nimmt jetzt ihre Mama Erna zu den Spekulationen Stellung.

Heidis Mutter bricht ihr Schweigen

Hat er oder hat er nicht? Vor einigen Wochen erwischten Fotografen Vito Schnabel dabei, wie er nach einem Restaurant in London eine unbekannte Brünette küsste, während Heidi in New York arbeitete – prompt sprachen Klatschmagazine von einer Affäre des 30–Jährigen.

Gegen die Behauptung, fremdgegangen zu sein, währt sich Vito jedoch: "Ich habe einer Freundin der Familie eine gute Nacht gewünscht und wir sind dann getrennt nach Hause gegangen", behauptet Heidis Freund.

Jetzt sprang auch Erna Klum für Schnabel in die Bresche. "Wenn man sich irgendwo sieht, gibt man sich doch links und rechts ein Küsschen", sagte sie gegenüber RTL.

Von einer Krise sei nicht die Rede. Heidi und ihr Freund seien "sehr süß miteinander".

Auf die Frage, ob das Paar Hochzeitspläne schmiede, gab sich Mama Erna aber kritisch: "Aber warum soll sie denn heiraten? Müssen denn heutzutage alle heiraten?"

Viel Kontakt hat die Klum-Mama zu ihrem potentiellen Schwiegersohn aber ohnehin nicht: "Wir sehen uns ja so selten", gibt sie zu. Außerdem sei da noch die Sprachbarriere: Erna spricht kaum Englisch und Vito kein Deutsch.