FILES-US-INTERSECT-MUSIC-FESTIVAL

© APA/AFP/GETTY IMAGES/ETHAN MILLER / ETHAN MILLER

Stars
03/26/2022

Stars trauern um "Foo Fighters"-Schlagzeuger Taylor Hawkins

Der Musiker wurde tot in einem Hotel in Bogotá aufgefunden. Er wurde 50 Jahre alt.

Die Musikwelt trauert um den Schlagzeuger der Foo Fighters, Taylor Hawkins, der im Alter von 50 Jahren verstorben ist. Der US-Musiker sei tot in einem Hotel in Bogotá aufgefunden worden, berichtete das Nachrichtenmagazin Semana am Freitag (Ortszeit) online. Die Band sollte dort beim Musikfestival Estereo Pìcnic auftreten.

Musik-Kollegen trauern um Taylor Hawkins

"Die Familie der Foo Fighters ist durch den tragischen und verfrühten Verlust unseres geliebten Taylor Hawkins am Boden zerstört", teilte die Rockband in der Nacht auf Samstag bei Twitter mit. "Sein musikalischer Geist und sein ansteckendes Lachen werden für immer unter uns allen weiterleben", schrieb die Band weiter. Die Foo Fighters sprachen seiner Frau, seinen Kindern und Angehörigen ihr Mitgefühl aus und baten darum, ihre Privatsphäre in dieser "unglaublich schweren Zeit" zu respektieren.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Billy Idol war einer der ersten Promis, die den Schlagzeuger ehrten. Der Sänger teilte eine Porträtaufnahme von Hawkins auf Twitter mit der Überschrift "So tragisch". Dem füge Idol ein Emoji in Form eines gebrochenen Herzens hinzu. Auch die Band Nickelback drückte ihre Anteilnahme für Familie und Freunde aus, ebenso Ex-Beatle Ringo Starr.

Blink-182-Schlagzeuger Travis Barker, der mit dem verstorbenen Foo-Fighter-Star privat befreundet war, nahm in einem längeren, sehr persönlichem Posting von Hawkins Abschied. "Mir fehlen die Worte. Traurig, dies zu schreiben oder dich nie wieder zu sehen", teilte er mit. "Zu sagen, ich werde dich vermissen, mein Freund, ist nicht genug. Bis zum nächsten Mal, wenn wir im Jungenzimmer trommeln und rauchen. Ruhe in Frieden."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Rock-Legende Ozzy Osbourne zollte dem Schlagzeuger ebenfalls Tribut. "Taylor Hawkins
war wirklich ein großartiger Mensch und ein großartiger Musiker. Mein Herz, meine Liebe und mein Beileid gelten seiner Frau, seinen Kindern, seiner Familie, seiner Band und seinen Fans. Wir sehen uns auf der anderen Seite - Ozzy", schrieb der 73-Jährige auf Twitter.

Sängerin Miley Cyrus verkündete indes in einer Instagram-Story, ihr nächstes Konzert ihrem verstorbenen Kollegen zu widmen. 

Billie Eilish' Bruder Finneas meldete sich ebenfalls zu Wort, um sich öffentlich von Hawkins zu verabschieden. Sein Herz sei gebrochen, teilte der Singer-Song-Writer seinen Twitter-Followern mit. "Was für ein unglaubliches Talent, das nicht so freundlich und großzügig und cool sein musste, aber all das sowieso auch war. Die Welt konnte sich glücklich schätzen, seine Gaben für die Zeit zu haben, die sie hatte."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare