Tom Cruise in Beijing, August 2018.

© AP/Mark Schiefelbein

Stars
07/17/2019

Fliegende Fäuste: Kämpft Tom Cruise bald gegen Justin Bieber?

Popstar Bieber soll UFC-Chef Dana White den Kampf mit Cruise vorgeschlagen haben. Ex-Champion Mayweather zeigt Interesse.

Ex-Boxchampion Floyd Mayweather Jr. hat Interesse daran gezeigt, einen möglichen Ultimate-Fighting-Boxkampf zwischen den Star-Schwergewichten Justin Bieber (25) und Tom Cruise (57) zu veranstalten.

Justin Bieber soll sich Anfang des Monats an UFC-Chef Dana White gewandt und vorgeschlagen haben, gegen Actionstar Cruise zu kämpfen. Dieser ist zwar um einiges älter als Bieber, dreht allerdings mit über fünfzig seine "Mission Impossible"-Stunts noch selbst und ist dementsprechend fit. White beteuert, dass der Sänger seinen Vorschlag ernst gemeint habe.

Chancen stehen nicht schlecht

Nun sagt Mayweather, der Bieber einst trainierte, dass er, sollte der unwahrscheinlich wirkende Kampf stattfinden, involviert sein würde. "Wenn sie mich als Promoter miteinbeziehen, kann ich darüber reden. Aber bis dahin muss ich auf meiner Spur bleiben. Muss in meinem Geschäft bleiben", so die kryptische Aussage des Boxers. "Ich wäre ein Idiot, wenn ich diesen Kampf nicht machen würde." Mayweather ist mittlerweile als Promoter für Kämpfe tätig.

Auch White glaubt, dass die Stars tatsächlich gegeneinander kämpfen könnten: "Ich habe einen Anruf von ein paar echten Jungs bekommen, die sagen, dass sie diesen Kampf wirklich machen wollen und sie glauben, dass Tom Cruise den Kampf machen würde. Ich sagte ihnen, wenn das stimmt und alle Beteiligten es wirklich wollen, können wir reden."

Bieber glaubt, dass er verliert

Justin Bieber scheint sich jedenfalls schon Gedanken zu machen, ob er sich mit Cruise messen kann: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass er mich in einem Kampf schlagen wird. Ich müsste in guter Form sein, ich bin gerade sehr dünn. Ich denke, er würde wahrscheinlich nicht in meiner Gewichtsklasse sein. Weil er groß ist, weißt du, dass er die Stärke seines Vaters hat."