© APA/AFP/POOL/OWEN HUMPHREYS

Stars
08/28/2021

Enthüllt: Wie William und Kate Prinz Harry heimlich unterstützen

Trotz privater Spannungen sollen William und Kate Prinz Harrys Wohltätigkeits-Bemühungen schätzen und fördern.

Sollte das Verhältnis der Cambridges zu Prinz Harry und Herzogin Meghan etwa doch nicht ganz so eisig sein, wie bisher angenommen? Zumindest wenn es um die karitativen Projekte der Sussexes geht, scheint ihnen die Unterstützung von William und Kate sicher zu sein. Im Oprah-Interview hatten Meghan und Harry zwar Vorwürfe gegen den Kensington Palast erhoben, doch wie Adels-Experte Richard Eden in einem Artikel für die Daily Mail behauptet, sollen die Sussexes noch einen Grund haben, dem königlichen Paar dankbar zu sein.

William und Kate: Großzügige Spende an Harrys Charity-Organisation

Eden meint enthüllen zu können, dass die Wohltätigkeitsorganisation des Herzogs von Sussex für verletzte Soldaten dank Prinz William und Kate finanziell "ihr bestes Jahr aller Zeiten" genossen habe. Die Invictus Games Foundation, die 2014 von Harry ins Leben gerufen wurde, soll im vergangenen Jahr eine finanzielle Spritze von über 500.000 Pfund (umgerechnet rund 584.300 Euro) von William und seiner Frau erhalten haben. Die Spende der Cambridges habe dazu geführt, dass Harrys Foundation im letzten Jahr einen Einkommen von 1,77 Millionen Pfund (über 2 Millionen Euro) erzielen konnte, was einen Zuwachs von über einer Million im Vergleich zum Jahr 2019 bedeute.

"Prinz William und Catherine haben Harrys Bemühungen, Invictus zu etablieren, immer unterstützt", zitiert der britische Adels-Experte einen Palastinsider. "Sie freuen sich über den Erfolg."

Eden hält die Spende für eine "großmütige" Geste - vor allem nachdem Meghan ihrer Schwägerin Kate gegenüber Oprah Winfrey vorgeworfen hatte, sie vor ihrer Hochzeit mit Harry zum Weinen gebracht zu haben.

Nachdem die ehemalige Schauspielerin Meghan Markle 2017 nach Großbritannien gezogen war, wurden Hoffnungen gehegt, dass die Sussexes eng mit den Cambridges zusammenarbeiten werden. Man habe gehofft, dass das royale Quartett - das von der britischen Presse eine Zeit lang als "Fab Four" ("Fantastische Vier") bezeichnet wurde, eine mächtige Fundraising-Kraft abgeben würde. Meghan und Harry beschlossen Anfang des vergangenen Jahres allerdings, als ranghohe Royals zurückzutreten. Sie leben mit ihren beiden Kindern Archie und Lilibet mittlerweile in Kalifornien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.