Courteney Cox mit ihrer Tochter Coco

© courteneycoxofficial/Instagram

Stars
05/09/2020

Courteney Cox bekommt von ihrer Tochter skurrile Muttertagsgeschenke

Der Friends-Star hofft, dass ihr ihre Tochter Coco heuer zum Muttertag etwas schenkt, das ihre Gefühle zeigt.

von Lisa Trompisch

Mama ist die Beste - viele Kinder machen sich zum Muttertag so ihre Gedanken, was Mama denn eine Freude bereiten könnte. Auch Coco (15), die Tochter von "Friends"-Star Courteney Cox (55). Aber ihr scheinen nur skurrile Geschenksideen einzufallen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Cox bekommt nämlich immer nur bizarre Geschenke von ihr, verriet sie jetzt im Interview mit Jimmy Kimmel. So hat sie im Vorjahr ein sehr besonderes Buch bekommen.

"Letztes Jahr hat Coco mir ein Buch besorgt, ich denke ,The Sound of Farts'. Ich liebe Fürze. Ich liebe einen Furzwitz. Aber das will ich nicht", lachte sie. Und fügte hinzu, dass sie froh ist, dass jetzt wärend der Pandemie die Geschäfte zu haben und sie so eventuell um ein komisches Geschenk herumkommt.

Stattdessen hofft die US-Schauspielerin, dass ihre Tochter ihr heuer etwas schenkt, das ihre „Gefühle“ zeigt. "Ich möchte einen schönen handgeschriebenen Brief haben, der ihre Gefühle für mich zeigt."

Ein schönes Geschenk wäre für sie auch, endlich ihren Freund, Snow-Patrol-Rocker Johnny McDaid, wieder sehen zu können.

Er lebt in London, während sie in Kalifornien ist. Den beiden hat in den letzten Wochen die „körperliche Berührung“ gefehlt, wie Cox erzählt. "Ich habe ihn so lange nicht gesehen. Wir verbringen viel Zeit auf Facebook, aber ich vermisse seine körperliche Berührung. Das ist schwer."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.