Schauspieler und Musiker Christian Friedel vor dem Burgtheater

© KURIER/Franz Gruber

Schauspieler Christian Friedel
11/01/2014

Christian Friedel: Shootingstar auf der Überholspur

Warum preisgekrönte Regisseure wie Haneke, Hirschbiegel und Hausner Fans des deutschen Schauspielers sind.

Gleich drei preisgekrönte Regisseure –Michael Haneke,Oliver HirschbiegelundJessica Hausner– schwärmten bei bei der diesjährigen Viennale über den "hochtalentierten" Schauspieler.

Kein Wunder: Der 34-Jährige brillierte als Hauptdarsteller in Hausners Eröffnungsfilm "Amour Fou" als Heinrich von Kleist. Auch in Hanekes Oscar-nominiertem Streifen "Das Weiße Band" (2009) stach Friedel als intellektueller Dorflehrer heraus.

Zuletzt stand er für Hirschbiegels neuen Film in der Rolle des Hitler-Bombers Georg Elser vor der Kamera (Kinostart: April 2015).

KURIER: Bei der Viennale trafen Sie auf gleich drei Regisseure, mit denen Sie vor Kurzem gearbeitet haben. War das Zufall?

Christian Friedel:Ich wollte unbedingt ein Foto dieses zufälligen Zusammentreffens. Das Bild steht für drei Regisseure, die sehr unterschiedlich sind: Haneke ist mit seinen Filmen international extrem erfolgreich, er arbeitet hochpräzise. Hirschbiegel dreht sehr kräftige, lebendige Filme, die auf positive Weise lustvoll den Mainstream bedienen. Jessica Hausner hat eine ganz eigene Sicht auf Dinge und setzt sehr konsequent ihre Vision um.

Alle drei Regisseure schwärmen von Ihnen.

Vielleicht haben alle drei es sehr geschätzt, dass ich nicht so ein Schauspieler bin, der unbedingt durchsetzen möchte, was er will, sondern der sich auf Visionen einlässt. Als Musiker steht meine Persönlichkeit mehr im Vordergrund, als bei der Schauspielerei.

Sie haben für Ihre Musik-Karriere Ihre Fixanstellung am Staatsschauspiel Dresden gekündigt. Bevor ich mir mit 50 sage, jetzt ist es zu spät, habe ich mir mehr Freiraum für meine Musik freigeschaufelt. Ich gehe jetzt mit unserer Band "Woods Of Birnam" auf Tour. Am 7. November erscheint unser Debütalbum, auf das ich sehr stolz bin.

Sie waren anlässlich der Nominierung für "Das Weiße Band" bei der Oscar-Verleihung.

Es war unglaublich. Ich kam mir vor wie ein kleines Kind, das alles mit staunenden Augen und offenen Mund erlebt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.