© APA/AFP/CHRIS DELMAS

Stars
11/21/2020

Casting via Zoom: Regisseur verspottet "winzige" Wohnung von "Euphoria"-Star

Während eines virtuellen Vorsprechens machte sich ein anonymer Regisseur über Lukas Gages "winzige" Wohnung lustig - ohne zu wissen, dass sein Mikrofon nicht stummgeschaltet war.

Im Homeoffice kann man ja allerhand Handgriffe im Haushalt nebenbei erledigen. Es gibt aber Dinge, die die anderen während einer Videokonferenz vielleicht besser nicht mitkriegen sollten. So hat nun "Euphoria"-Star Lukas Gage keine besonders angenehme Erfahrung gemacht, als er im Rahmen eines virtuellen Castings über Zoom von einem Regisseur wegen seiner kleinen Wohnung verspottet wurde, während dieser dachte, sein Mikrophon sei stummgeschaltet.

Regisseur macht sich über "winzige" Wohnung von "Euphoria"-Star lustig

Lukas Gage wurde durch seine Rolle des "Tyler" in der preisgekrönten HBO-Serie "Euphoria" bekannt, wo er in der ersten Staffel in vier Folgen zu sehen war. Nun wurde er Zeuge eines äußerst unangenehmen Vorfalls, als er über Zoom für eine neue Rolle für einen anonymen Regisseur vorsprach. Während sich Gage auf seine Performance vorbereitete, bekam er auf einmal zu hören, wie sich der Filmemacher sich über seine Wohnung im Hintergrund lustig machte.

Offenbar ging dieser davon aus, dass sein Mikrophon aus sei, als er über das Apartment des "Euphoria"-Stars herzuziehen begann.

"Diese armen Leute leben in diesen winzigen Wohnungen. Ich sehe mir den Hintergrund an, und weißt du, er hat seinen Fernseher...", begann der Regisseur einer anderen Person hinter dem Bildschirm zu erzählen.

Gage reagierte auf den beleidigenden Kommenar äußerst gelassen.

"Uff. Ja ... ich weiß, dass es eine scheiß Wohnung ist. Deshalb gib mir diesen Job, damit ich eine besseren bekomme", witzelte der 25-jährige Schauspieler. "Alles klar, bereit?"

Es folgte eine kurze, unangenehme Stille, bis der Regisseur den Fauxpas bemerkte. "Oh mein Gott, es tut mir so leid, Lukas", entschuldigte er sich bei dem Serien-Star, aber dieser fuhr mit seinem Witz fort: "Hören Sie, ich lebe in einer 4 × 4-Box. Das ist gut. Gib mir einfach den Job und es wird uns gut gehen."

Er ließ es sich jedoch nicht nehmen, einen Mitschnitt von dem Casting in den sozialen Medien zu veröffentlichen. "Wenn du als Ressigeur Scheiße redest, vergiss nicht, dein Mikrophon stumm zu schalten", schrieb Gage unter den Clip auf Twitter, der inzwischen vielfach retweetet wurde.

Viele Sterne reagieren entsetzt

Bei seinen Kollegen und Kolleginnen in Hollywood hat der Casting-Mitschnitt für eine Welle der Entrüstung gesorgt. So wurde der Beitrag des "Euphoria"-Darstellers unter anderem von Regisseur Charlie McDowell - der sich kürzlich mit Lily Collins verlobt hat - retweetet. Dazu schriebder Filmemacher: "Ich kann mir nur vorstellen, wie schlecht die Filme dieses Regisseurs sind."

"WOWOWOWOO," lautete die fassungslose Reaktion von "Big Bang Theory"-Stary Kaley Cuoco.

"Shameless"-Star Emmy Rossum hingegen erregte mit einem Kommentar Aufsehen, in dem sie folgendes schrieb: "Ich glaube, ich kenne diese Stimme. Wenn es der ist, an den ich denke, hat er einmal mich gebeten, für ihn vorzusprechen. In der Szene gab es aber nichts zu lesen. Er sagte, er wisse, dass ich schauspielern könne. Ich sollte nur in sein Büro kommen in einem Bikini, um mich zu drehen. Kein Witz. DAS war die Frage. Meine Mitarbeiter sagten, er wollte wissen, ob ich gerade dick sei. Ich glaube, ich habe meinem Agenten gesagt: "Sagt ihm nein, danke und soll er sich selbst f***."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.