© Getty Images / Peter Macdiarmid / Staff

Stars
09/26/2021

Carole Middleton spricht in seltenem Interview über Kates Kindheit

Die Mutter der britischen Herzogin Kate verriet in einem Interview, wie sie einst zu ihrem erfolgreichen Unternehmen kam.

Carole und Michael Middleton sind nicht nur die Eltern der künftigen Königin Großbritanniens - Herzogin Catherine - sie sind auch erfolgreiche Unternehmer und mit einem von ihnen gegründeten Versandhandel für Party-Artikel längst zu Millionären geworden.

Mit der britischen Zeitung Daily Mail hat Carole nun über die Ursprünge ihres Unternehmens gesprochen. Dieses wurde gegründet, als Kate noch ein kleines Mädchen war. "Meine Kinder haben mein Geschäft inspiriert und waren von Anfang an dabei", sagte sie und fügte hinzu: "Der Erfolg, den wir hatten, hat uns geholfen, unser heutiges Leben aufzubauen. Ich bin unglaublich glücklich, die berufliche Erfüllung gefunden zu haben, die ich immer gesucht habe."

Von Kate zum Unternehmen inspiriert

Konkret sei es Kates fünfter Geburtstag gewesen, an dem die Idee zu "Party Pieces" geboren wurde. Auf der Suche nach Zubehör für die Feier ihrer Tochter war Carole von der Auswahl, die sie damals in den Geschäften fand, wenig begeistert. "Alles, was ich finden konnte, waren einfache Clownteller", sagte sie. "Mir wurde klar, dass es eine Marktlücke für Partyzubehör gab, das nicht zu teuer war und gut aussah. Also beschloss ich, meine eigenen Dinge zu entwerfen.

Zunächst sei sie von diversen Händlern abgewiesen worden. Aufgeben wollte sie dennoch nicht. So beschloss sie, ihrer Leidenschaft von zu Hause aus nachzugehen und ihr Geschäft von ihrem Küchentisch in Berkshire aus zu starten - und die Produkte im Kindergarten ihrer Kinder zu bewerben. Und ihr Plan sollte aufgehen. 35 Jahre später gibt es "Party Pieces" immer noch.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Außer Kate haben die Middletons zwei weitere Kinder - Tochter Philippa und Sohn James. Royals-Expertin Katie Nicholl beschrieb Carole und Michael einmal als "Anker" für William und Kate. William, der auf Platz zwei in der Thronfolge steht, habe es immer geliebt, Zeit mit seinen Schwiegereltern zu verbringen.

Kennengelernt haben sich die Middeltons in den späten 70er Jahren, als Carole als Stewardess und Michael als Pilot arbeitete. Caroles Vorfahren waren Arbeiter in den Kohleminen Nordenglands. Michaels Vater war ebenfalls Pilot. Während "Mike" - wie Prinz William seinen Schwiegervater angeblich nennt - als bodenständig und "vorzeigbar" gilt, hat sich die Boulevardpresse bereits öfter auf Kates Mutter eingeschossen.

Carole hat sich ihrer beiden Töchter Kate und Pippa besonders angenommen. Sie sollten auf die besten Schulen und Universitäten gehen - koste es, was es wolle. Der couragierten Carole wird sogar nachgesagt, sie habe Kate bewusst auf die St. Andrews Universität in Schottland geschickt, damit sie dort den künftigen Thronfolger kennenlernt. Bewiesen ist das natürlich nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.