Stars
31.05.2017

Muss das sein? Heftige Kritik für Carmen Geiss

Carmen Geiss sorgt erneut für einen Shitstorm auf Instagram.

Nach ihrem provokanten Foto aus dem Slums im vergangenen Jahr (dazu mehr), hat sich Carmen Geiss erneut mit einem Schnapsschuss ordentlich Ärger eingehandelt.

Kritik für Carmen Geiss

Die TV-Millionärin urlaubt offenbar wieder mal am Meer. Um sich bei den heißen Temperaturen abzukühlen, gab’s beim Lunch eine erfrischende Fußdusche - direkt aus der Weißweinflasche. Ein Foto von ihrem dekadenten Fußbad postete Carmen auf Instagram und erntete dafür einen Shitstorm.

"Wieder mal primitiv... darin bist du Weltmeister", kommentierte ein User die verschwenderische Geste.

"Es ist schon dekadent und provokativ, Nahrung derart zu verschwenden oder zu vernichten", ärgert sich ein anderer.

"Du bist so billig, meine Fresse, wie kann man nur so dumm sein. Geh lieber mal arbeiten, damit du merkst, was Sachen für einen Wert haben", schimpft einer von Geiss‘ Followern, während eine Userin feststellt: "Mit der Verschwendung dieses mit Sicherheit nicht günstigen Weins könnte eine Familie mit Sicherheit ein paar Mittagessen kaufen."

Natürlich gibt es auch Fans, die die 52-Jährige verteidigen: "Reiche Unbekannte machen das ständig, interessiert auch keine Sau, weil's einfach keiner sieht. Aber die Carmen ist auch nicht für Krieg und Hunger auf der Welt verantwortlich."

Auch ist nicht klar, ob sich in der Weinflasche tatsächlich Wein, oder doch vielleicht Wasser befindet.

Dass sich Carmen Geiss kritische Kommentare wie diese nicht unbedingt zu Herzen nimmt, zeigte sie erst vor einigen Monaten, als sie bezüglich eines von Fans kritisierten Facebookfotos von ihrem Mann Robert konterte: "Was hat euch unser Leben zu interessieren? Schaltet doch einfach nicht ein, wenn wir laufen, aber das könnt ihr nicht, da ihr so mit Neid und Hass erfüllt seid. Ihr müsst schauen, ihr armen Kranken."

Und auch jetzt postet sie weiter Urlaubsfotos aus Monaco, ohne auf die Kritik einzugehen. Einzig auf Facebook postete sie einen Text, der eine indirekte Stellungnahme zu dem Shitstorm zu sein scheint: "Eigenartig, dass die Menschen, die am wenigsten über dich wissen, immer das meiste über dich schreiben."