Stars
30.05.2018

Brigitte Nielsen erntet Kritik für späte Schwangerschaft

Mit 54 Jahren wird Brigitte Nielsen offenbar noch einmal Mama. Viele ihrer Fans sehen das späte Babyglück allerdings kritisch.

Mit 54 Jahren wird Brigitte Nielsen allem Anschein nach zum fünften Mal Mutter. Auf Instagram verkündete die ehemalige Dschungelcamp-Königin die frohe Botschaft, indem sie ein Foto von sich mit Babybauch postete. Doch nicht alle Fans scheinen sich für Nielsen zu freuen. Viele Follower äußern sich kritisch zur späten Schwangerschaft der Dänin.

Brigitte Nielsen: Kritik für späte Schwangerschaft

"In dem Alter fände ich es egoistisch und unverantwortlich, noch schwanger zu sein", lautet unter anderem ein Kommentar.

"Wenn sie jetzt wirklich schwanger ist, bedeutet das, wenn ihr Kind 18 wird, ist sie 72", schreibt ein Instagram-User. "Schäm dich, das arme Kind. Mal über dein Alter nachgedacht? Wie unverantwortlich das ist, noch ein Kind zu bekommen? Nicht unverantwortlich dir gegenüber, sondern dem Kind. Als wenn du erleben wirst, wie das Kind einen Abschluss macht oder heiraten wird, da wirst du schon lange in einer Kiste liegen und von oben herab schauen. Hast du dir darüber mal Gedanken gemacht?", wirft ihr ein weiterer vor.

Ein Follower meint sogar, die Ex-Frau von Sylvester Stallone darüber informieren zu müssen, dass sie eine Risikoschwangerschaft in Kauf nehme: "Es ist nicht fair, dass dein Kind nur maximal bis zum 20. Lebensjahr eine Mutter haben wird. Viele sind in dem Alter noch total kindlich. Und es ist sehr wahrscheinlich, dass dein Kind eine Behinderung haben wird und somit auf dich angewiesen sein wird! Also von einer alten Frau wie dir hätte ich mehr Verantwortung erwartet! Ist verhüten denn so schwer, Leute?!“

Sogar die Schwangerschaft an sich wird von einigen Fans angezweifelt. "Die hält sich einen Gibsabdruck an den Bauch und alle denken die wäre schwanger“, schreibt zum Beispiel ein Fan. Da bei dem ehemaligen Model noch vor wenigen Wochen von einem Babybauch nicht viel zu sehen war, spekulieren einige User, Nielsen hätte eine Leihmutter engagiert – Gerüchte, zu denen sich diese bisher aber noch nicht geäußert hat.

Es gibt aber auch Fans, die Nielsen den Rücken stärken. "Ich freue mich für Brigitte", schreibt ein Instagram-Nutzer.

"Wieso sollte man in dem Alter kein Kind mehr bekommen. Schlimmer ist es doch, wenn man unreif mit 16 oder 17 ein Kind bekommt", schreibt eine Mutter. 

"Wenn ein Mann mit 54 Vater wird, ist auch niemand empört oder angeekelt", stellt ein Fan zudem fest, während eine Userin erzählt: "Ich habe eine Freundin, die glaubte, sie sei in den Wechseljahren. Sie wurde mit 52 Jahren Mutter einer gesunden Tochter. Ihr Frauenarzt hat sie in der Schwangerschaft gestärkt und ihr Mut gemacht!!!"

Sollte Nielsen allen Unkenrufen zum Trotz tatsächlich ein Baby von ihrem 15 Jahre jüngeren Ehemann Mattia Dessi (39) erwarten, wäre es für sie bereits das fünfte Kind. Sie hat aus ihren Ehen mit Kasper Winding und Raoul Meyer vier Söhne.