Stars 08.05.2018

Baby mit Ü40: Spätes Promi-Mutterglück

© Bild: APA/AFP/TARA ZIEMBA

Kristin Davis, Susan Sarandon oder Rachel Weisz bekamen erst in fortgeschrittenem Alter Nachwuchs

Zuerst die Karriere, dann die Kinder – das scheint für viele Stars in Hollywood das Credo zu sein, nach dem sie leben. So auch für "Sex and the City"-Schauspielerin Kristin Davis, die laut US-Medien mit 53 Jahren jetzt zum zweiten Mal Mutter geworden sein soll. Bei ihr passierte das zwar nicht auf natürlichem Wege, denn sie hat auch ihr zweites Kind adoptiert. Aber dennoch ist sie als Mutter schon in einem stolzen Alter.

Spätes Mutterglück

Ein paar Jahre jünger als Davis ist ihre Kollegin Rachel Weisz (48) – und auch sie wird bald Mutter. Es ist ihr erstes gemeinsames Kind mit ihrem Ehemann, „James Bond“ Daniel Craig (50). Aus einer früheren Beziehung mit dem US-Regisseur Darren Aronofsky (49) hat sie bereits einen Sohn, Henry (11).

 

© Bild: Charles Sykes/Invision/AP

Der deutschen TV-Moderatorin Annemarie Carpendale (40) wurde schon jahrelang immer wieder mal eine Schwangerschaft angedichtet. Immerhin ist sie seit 2007 mit dem Schauspieler und Sohn der Schlager-Legende Howard Carpendale (72) Wayne (41) zusammen und seit 2013 verheiratet. Doch erst jetzt erwarten die beiden ihr erstes gemeinsames Baby.

46-109112446
© Bild: Instagram/Annemarie Carpendale

Auch Oscar-Preisträgerin Susan Sarandon (71) fand generell erst spät so richtig Gefallen am Kinderkriegen. Mit 38 Jahren brachte sie Tochter Eva Amurri (33) zur Welt. Papa ist ihr Partner, Regisseur Franco Amurri (59). Bei der Geburt ihrer beiden Söhne Miles (26) und Jack (28) war sie 43 bzw. 46.

 

Susan Sarandon
© Bild: Joel C Ryan/Invision/AP
( kurier.at ) Erstellt am 08.05.2018