Pitt feierte gerade mit "Ad Astra" Premiere.

© REUTERS/MARIO ANZUONI

Stars
09/28/2019

Brad Pitt: Liebesgerüchte und Äußerung zur Trennung

Dem Schauspieler wird eine Romanze mit einer Schmuckdesignerin nachgesagt, außerdem äußerte er sich zur Trennung von Angelina Jolie.

In der letzten Woche dürften Fans von Hollywood-Beau und Angelina Jolie-Ex Brad Pitt (55) kurz geschockt gewesen sein: Das Magazin Us Weekly berichtete nämlich, Pitt sei überraschend vergeben. Und zwar an seine Bekannte, Schmuckdesignerin Sat Hari Khalsa (50). Wer das ist? Wussten wir bis jetzt auch nicht.

"Spirituelle" Gefährtin

Die beiden sollen seit der Trennung von Pitt und Jolie immer wieder Zeit zusammen verbracht haben. Khalsa, die wohl auch "Ganzheitliche Heilerin" (eine Art alternative Heilpraktik, Anm.) ist, soll den Schauspieler mit ihrem starken Charakter beeindruckt haben, hieß es bei Us. "Außerdem findet er es toll, dass sie keine Schauspielerin ist. An diesem Punkt seines Lebens ist er nur an Frauen interessiert, die nicht im Business sind", ist sich das Magazin sicher. Es würde im Übrigen noch keine feste Beziehung geben, weil Brad "gerade noch nicht bereit" für mehr als das sei. Doch Khalsa sei "eine besondere Person für ihn, mit der er gern Zeit verbringt."

Doch nur wenig später dementierte eine Quelle bei E!News, dass mit der Schmuckdesignerin, Schrägstrich Heilpraktikerin, überhaupt irgendwas laufen würde, alles nur Fiktion. Ja, was denn jetzt? Die beiden seien lediglich "enge Freunde" und sie sei ihm "ein frischer Wind" und "spirituelle Unterstützung". Ahja. Bleibt wohl abzuwarten, was Pitt so unter Spiritualität versteht.

Pitt zur Trennung von Jolie

Indes ließ Pitt sich doch tatsächlich zu einer Aussage über seine Trennung hinreißen. Ob diese seine Performance im neuen Film "Ad Astra" beeinflusst hätte? "Das Auseinanderbrechen einer Familie ist mit Sicherheit ein Augenöffner, den ich als solchen verstehe und verstehen muss. Ich musste meine eigene Schuld daran verstehen und was ich besser machen kann. Weil ich nicht so weitermachen möchte", verriet Pitt.