Clemens Trischler und Maren Gilzer

© Isabelle Ouvrard

Stars | Austropromis
06/13/2019

Wenn Promis Tipps und Tricks zum Berühmtwerden verraten

Wie wird man zum Promi? Wir haben bei Mime Martin Leutgeb, Moderatorin Eser Akbaba oder Musiker Gary Lux nachgefragt.

Blitzlichtgewitter beim Auftritt auf dem roten Teppich oder Einladungen zu hochkarätig besetzten Partys – für viele  sind das magische Momente und ein erstrebenswertes Ziel. Doch wie wird man eigentlich berühmt? Ein allumfassendes Geheimrezept dafür gibt es wohl nicht. Autor Clemens Trischler und Ex-Dschungelkönigin Maren Gilzer haben ihre Tipps und Tricks nun in dem Buch „Alles für den Ruhm“ (Goldegg Verlag; 12, 95 €) zusammengefasst und im Café Westend vor prominenten Kollegen präsentiert. Und da hatte auch der ein oder andere einen Ratschlag zum Berühmtwerden parat.

Für Schauspieler und Ex-Dancing Star Martin Leutgeb muss man sich da zuerst einmal eine ganz wichtige Frage stellen: "Welche Talente stecken denn in einem Menschen, dass man sagt, man will ihn sehen? Abgesehen davon, dass jemand Ausstrahlung hat." Er selbst hatte allerdings nie Ambitionen ein Promi zu werden: "Ich bin nicht Schauspieler geworden, weil ich berühmt werden wollte, sondern weil ich nicht anders gekonnt habe. Irgendwann kommt man dann an einen Punkt, wo es näher an die Öffentlichkeit geht und man für viele andere Sachen gefragt wird, wie bei Dancing Stars und so muss man sich schon mit diesem Thema auseinandersetzen, ob man berühmt werden will oder nicht."

Auch Charity-Lady Yvonne Rueff wollte eigentlich gar nicht prominent werden. "Mir ist das passiert mit dem ersten Dancer against Cancer Ball. Ich habe auch gar nicht daran gedacht und finde auch nicht, dass ich berühmt bin, sondern einfach nur bekannt. Das hilft mir schon viel, gerade bei der Charity mit Sponsoren und deswegen versuche ich das schon am Leben zu erhalten mit Netzwerken.

Wettermoderatorin Eser Akbaba sieht die Möglichkeit zum Berühmtwerden auch darin, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. "Glück spielt eine große Rolle. Ich hatte das Glück, dass ich entdeckt wurde. Ich würde mal sagen, wenn man vielleicht das, was man tut, sehr gerne macht und dann damit erfolgreich wird."

 Musiker Gary Lux meinte dazu ganz simpel: „Können, Mut und sich mit den richtigen Leuten umgeben.