Soko Donau, immer am Dienstag um 21:05 Uhr auf ORF1

© ORF/ORF/Roman Zach-Kiesling

Stars Austropromis
08/05/2019

"Soko Donau" verliert Ermittler

Überraschender Abgang bei der beliebten ORF-Serie - dieser Schauspieler hört bald auf.

Gemunkelt wurde ja schon länger, jetzt ist es fix. Das Soko-Donau-Team (seit unglaublichen 14 Jahren im Dienst) verliert Bezirksinspektor Simon Steininger. Schauspieler Michael Steinocher, der erst seit 2017 mit dabei ist, hört auf.

Er kam als Ersatz für Gregor Seberg, der auf eigenen Wunsch die Serie verließ. Wegen dessen Fans hatte sich Steinocher damals auch Gedanken gemacht.  Aber "sie waren bei den Drehs sehr nett zu mir", sagte er in einem KURIER-Interview.

Ersatz für Steinocher soll es auch schon geben. Bei den aktuellen Dreharbeiten zur 15. Staffel ist er aber noch dabei.

Über die Serie: 2005 gingen die Ermittler der „Soko Donau“ erstmals auf Mörderjagd und begeistern seither Millionen Zuseher in mehr als 25 Ländern mit ihren spannenden Fällen. Allein in Österreich und Deutschland (ZDF) verfolgen pro Folge regelmäßig 4,5 Millionen Zuschauer die Krimiserie. Gedreht wird ausschließlich vor heimischer Kulisse, u.a. in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark.