Michaela Böhm

© Mariana Schulze

Stars Austropromis
05/01/2020

Sextherapeutin der Stars: Will Smith und Gwyneth Paltrow fragen sie um Rat

Die gebürtige Salzburgerin Michaela Böhm ist die Intimitätstherapeutin Hollywoods. Dem KURIER verrät sie ihre Beziehungstipps.

von Lisa Trompisch

Eigentlich hatten sie alles, und trotzdem war seine Familie nicht glücklich. Die Kinder rebellierten, die Ehefrau fühlte sich erschöpft, wollte so nicht mehr weitermachen. Und dann traf US-Action-Held Will Smith (51) auf Therapeutin Michaela Böhm, nahm sich eine Auszeit und arbeitete dann zwei Jahre mit ihr.

„Ich versuchte herauszufinden, was ich nicht über das Glück meiner Familie wusste“, sagte er in einem Interview. Böhm zeigte ihm einen Weg aus der Krise, eröffnete neue Möglichkeiten.

Die gebürtige Salzburgerin, die 1994 für eine Bildungskarenz nach Kalifornien kam und der Liebe wegen dann für immer blieb, gehört mittlerweile zu den gefragtesten Therapeutinnen in Sachen Sexualität und Intimität des Landes und wird auch von vielen Hollywood-Stars konsultiert.

Wie man den Funken in Beziehungen am Leben hält.

„Mein Fachgebiet sind Beziehungen und Intimität durch die Linse der Verkörperung. Ich unterrichte und berate, wie man den Funken in einer langfristigen Beziehung am Leben erhält. Wie man zwei Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Gewohnheiten in ein Leben integriert, das für beide funktioniert. Ich werde oft gerufen, wenn es in Partnerschaften Untreue, Langeweile, Ressentiments oder Unvereinbarkeit gibt“, erzählt Böhm im Interview mit dem KURIER.

Und gerade in Krisenzeiten, so wie jetzt während der Coronapandemie, sind Beziehungstipps gefragt wie selten.

Es gibt den Modus "Kampf oder Flucht".

"Als erstes muss man verstehen, dass verschiedene Menschen unterschiedlich mit einer Krise umgehen. Eine Krise bringt das Nervensystem in den Modus ,Kampf oder Flucht'. Im Kampf werden die Leute sehr aggressiv und konzentriert, wie zum Beispiel ein Armeegeneral. In der Flucht ziehen sich die Leute zurück und werden ängstlich", führt die Expertin aus.

Und eben jeder reagiert unterschiedlich und so sind Konflikte und Missverständnisse vorprogrammiert.

„Mein Tipp hier ist zu verstehen, dass niemand weiß, wie man damit umgeht, und alle großen Diskussionen und Konflikte so weit wie möglich beiseite zu legen. Der Schwerpunkt muss auf Zusammenarbeit und Kommunikation liegen", ist sich Böhm sicher.

Harmonie vor Sex.

"In Krisenzeiten muss Harmonie Vorrang vor Sex und Aufregung haben. Probleme werden auftauchen, und mit so viel Unsicherheit gibt es keine Möglichkeit, sie wirklich konstruktiv zu behandeln. Es ist viel besser, sich auf das zu konzentrieren, was getan werden kann, was positiv ist und eine bessere Situation für alle schafft“, meint sie.

Übrigens ist sie nicht der Meinug, dass es nach der Krise einen Babyboom geben wird, denn die meisten ihrer Klienten seien momentan nicht an Sex interessiert, sondern wollen einach nur die derzeitige Situation meistern.

„Die besten Beziehungen basieren auf gegenseitiger Großzügigkeit und Vertrauen. Wie die Beziehung funktioniert, ist von Paar zu Paar unterschiedlich, aber der wichtigste Indikator für eine langfristige gesunde Beziehung ist die Bereitschaft, großzügig mit Herz und Geist umzugehen“, ist sich Böhm sicher.

Über Gwyneth Paltrow wird ständig schlecht geredet.

Auch Hollywood-Beauty Gwyneth Paltrow (47), die sehr offen mit ihrer Sexualität umgeht, was aber auch oft für Kritik sorgt, und ihr Mann Brad Falchuk suchen immer wieder den Rat der Sexpertin.

„Es ist wirklich traurig, zu sehen, wie die Leute ständig schlecht über Gwyneth reden. Sie versucht, auf Themen aufmerksam zu machen, die andere nicht berühren möchten, und ich respektiere sie sehr dafür.“

Paltrow gibt nämlich auch schon mal Tipps für die besten Vibratoren oder verkauft in ihrem Online-Shop „Goop“ Kerzen mit Vagina-Duft.

„Wenn Gwyneth Frauen ermächtigen möchte, Freude zu haben, und die Art und Weise, wie weibliche Körperteile wahrgenommen werden, zu entstigmatisieren, finde ich das wirklich lobenswert“, sagt die Intimitätstherapeutin.

„Wenn jemand so genau unter Beobachtung steht, wie ein Prominenter, kann er genauso gut etwas tun, das das öffentliche Bewusstsein schafft. Ich finde das ziemlich mutig!“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.