Er sei "mit Härte" erzogen worden, erzählte Schwarzenegger.

© APA/AFP/ERIC FEFERBERG

Stars | Austropromis
05/10/2019

Schwarzenegger: "Ich wurde mit Disziplin und Härte erzogen"

Arnold Schwarzenegger sprach im Doppelinterview mit seinem Sohn unter anderem über die Herausforderungen der Kindererziehung.

Arnold Schwarzenegger (71) und Sohn Patrick (25) haben dem Magazin GQ ihr erstes gemeinsames Interview gegeben. Der "Terminator"-Star verriet, dass seine eigene Erziehung hart gewesen sei - und er es bei seinen eigenen Kindern anders machen wollte.

"Patrick ist wie ein Klon von mir"

In der Erziehung sei es Schwarzeneggers größtes Ziel gewesen, "tolle Kinder zu erschaffen".

Patrick meint, sein Vater habe ihn stets dazu ermutigt, "das zu tun, was ich liebe". "Er sagte, dann kommt der Erfolg", so der 25-Jährige. Für seinen Sohn ist Arnie nicht nur Vorbild und Freund, sondern auch eine Art "Mentor". Auch der "Terminator"-Star schwärmt von der Beziehung zu Patrick: "Ich liebe es, mit Patrick zu arbeiten, weil er in vielem so ist wie ich. Er ist so etwas wie ein Klon von mir – ich finde das wunderbar."

Schwarzenegger: Männer sollen sich nichts auf Erziehung einbilden

Er machte im Interview auch seiner Exfrau Maria Shriver ein Kompliment für ihren Part in der Kindererziehung. "Aus ihm ist ein guter Mensch geworden, das steht für mich an oberster Stelle. Ich rechne das Maria hoch an, denn sie war die meiste Zeit für ihn da", erzählte Schwarzenegger.

Der ehemalige Bodybuilder sagte: "Ich war irgendwo auf einem Filmset und später als Gouverneur auch oft nicht zu Hause. Maria hat unsere Kinder erzogen, ihnen Werte beigebracht und sie dadurch enorm geprägt. Sie war eine fantastische Mutter, zehn von zehn Punkten."

"Wenn sich ein Mann groß was einbildet auf die Erziehung seiner Kinder, dann spinnt er. Väter sehen ihre Kinder einfach nicht so oft wie die Mütter", ist Schwarzenegger überzeugt. "Die Kids mussten Opfer bringen", sagte er gegenüber GQ. Seine Schauspiel- und Politkarriere hätten den Großteil seiner Zeit in Anspruch genommen, so der "Terminator"-Star.

"Bin mit Disziplin und Härte erzogen worden"

In ihrem Erziehungsstil hätten sich Schwarzenegger und seine Exfrau stark unterschieden. Er selbst sei mit Disziplin und Härte erzogen worden. "Ich musste davon ein bisschen runterkommen. Heutzutage kriegen Kinder nicht mehr bei jeder Kleinigkeit eine geschmiert", erzählt Schwarzenegger im Interview.

Maria Shriver hätte konsequenter werden müssen, so Schwarzenegger. "Sie ist viel freier aufgewachsen, in ihrer Familie ging es locker zu, die Kinder durften herumrennen und beim Abendessen auch mal was sagen, während ich immer zu hören bekam, dass ich die Klappe halten soll", verriet der Ex-Gouverneur Kaliforniens im Interview.

"Wir haben uns also in der Mitte getroffen, und davon haben die Kids enorm profitiert", ist Schwarzenegger überzeugt.

"Patrick ist sein eigener Herr"

Er sei stolz darauf, dass Sohn Patrick "sein Leben immer im Griff hatte". "Es ist nicht leicht für dich, wenn du weißt, dass alle Kids in der Schule ganz genau wissen, wer dein Vater ist und so weiter", meint Schwarzenegger weiter. "Du musst für dich einen Weg finden, um eben nicht im Schatten deines Vaters zu leben", erklärte er.

Der einstige Politiker habe seinem Sohn nie helfen müssen, eine Rolle in einem Film zu bekommen. "Es ist wunderbar für mich zu sehen, wie er sein Leben lebt, dass er sein eigener Herr ist", brüstet sich Arnie mit seinem Nachwuchs.

Arnold Schwarzenegger hat mit Exfrau Maria Shriver vier Kinder: Katherine (29), Christina (27), Patrick (25) und Christopher (21). Aus einer Affäre mit seiner ehemaligen Haushälterin stammt Sohn Joseph Baena (21).