© Kurier/Jeff Mangione

Stars Austropromis
02/25/2021

Kabarettist Josef Hader hat "zu wenig Testosteron“

Der Kabarettist Josef Hader nützte die Pandemie zum Schreiben für ein Solo und Drehbuch ohne Rauchen.

von Dieter Chmelar

In einem seiner raren Interviews verblüfft der Kabarettist Josef Hader (59) mit sehr privaten Details. So verriet er dem Berliner Tagesspiegel, wie entspannt er die Pandemie betrachtet: "Vielleicht aus Hormonmangel, weil ich zu wenig Testosteron habe. Männer, die unter der Last ihrer Bedeutung ächzen, sind mir unangenehm.“

Er sei "auf die Butterseite gefallen“ und habe die Bühnenabsenz als Schreibjahr genützt – für sein neues Solo und für ein Drehbuch (soll im Herbst fürs Kino verfilmt werden). Übrigens: Das Image als ständig Trinkender und Rauchender stimmt abseits aller Kameras überhaupt nicht mehr.

"Rauchen habe ich aufgegeben, in Filmen sind es Kräuterzigaretten, weil es für unbeholfene Schauspieler angenehmer ist, was in der Hand zu haben.“ 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.