Die neuen Dancing Stars

© ORF [M]/apa

Stars Austropromis
09/24/2021

Dancing Stars: Wer überzeugte und bei wem es noch Luft nach oben gibt

Die erste Sendung von "Dancing Stars" ging über die Bühne. Wer überraschen konnte und wer noch ein wenig strauchelte.

von Stefanie Weichselbaum

Die Tanzschuhe poliert, die Haare gekämmt und die Schritte einstudiert - Bühne frei für die Teilnehmer der 14. Staffel der ORF-Show "Dancing Stars".

Als erstes Paar durften Moderatorin Kristina Inhof und Dimitar Stefanin mit einem Slowfox auf die Tanzfläche. Sie moderierte ja bereits die vergangene Staffel.

Jurorin Karina Sarkissova fand den Tanz sehr elegant, der Kopf und die Schultern waren ihr aber zu angespannt. Es gab 18 Punkte.

Weiter ging es mit einem Samba von Ex-Radprofi Bernhard Kohl und Vesela Dimova. Da sah die Jury noch viel Luft nach oben. "Da geht noch viel mehr, die Hüfte muss in Schwung kommen", sagte Jury-Neuzugang Maria Santner. Karina Sarkissova reagierte sogar etwas enttäuscht: Ich hätte mir von Ihnen als Hochleistungssportler eine bessere Leistung erwartet. Vieles hat sehr unbeholfen ausgesehen.

Für die Performance gab es 10 Punkte.

Kabarettistin Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi legten eine Rumba aufs Parkett. Und da brach die Jury in begeisterte Jubelstürme aus. "Caroline, was bist du für ein Rohdiamant? Sensationell", rief Maria Santner aus. Und Karina Sarkissova fand es "megascharf und sexy. Es hat ausgesehen als hätte sie das ganze Leben nur das gemacht." Dafür gab es dann auch 24 Punkte.

Für den Schauspieler Faris Rahoma und Kati Kallus stand ein Paso Doble auf dem Programm. Karina Sarkissova war "positiv überrascht. Es war sehr dynamisch, sehr sicher und du hast tatsächlich geführt. Das ist für einen Promi-Mann selten." Balázs Ekker gab nur 5 Punkte, da es für ihn nicht "tänzerisch hochwertig genug" war. Gesamt gab es 20 Punkte.

 

Schauspielerin Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann zeigten einen Wiener Walzer. Im Training sah man schon, wer da die Hosen anhat: "Scheiß auf die Technik, lass uns einfach tanzen", rief Margarethe ihrem Tanzpartner zu. Sie erwärmte das Herz der Jury: "Sie tanzen mit einer echten Freude. Ich hatte die erste Gänsehaut heute Abend. Da schaut man gar nicht so auf die Mängel, die Sie noch beim Tanzen haben", sagte Karina Sarkissova.

Balázs Ekker wollte eigentlich nur vier Punkte geben, da Margarethe aber eine tanzspezififische Frage richtig beantwortete, schenkte er ihr dann doch fünf Punkte. Gesamt gab es dann 16 Punkte.

 

Dann wurde es feurig, denn Designer Niko Niko und Manuela Stöckl tanzten einen Tango. Karina Sarkissova war von diesem Mann gleich ganz begeistert: "Ihr Aussehen ist ja für die Titelseite der "GQ" und lenkt ein bisschen ab, aber es war ein wundervolles Erlebnis." Balázs Ekker sah dann doch wieder eher auf den Tanz: "Du warst viel zu sehr mit dir selbst beschäftigt". Dafür gab es 18 Punkte.

Von Moderatorin Nina Kraft und Stefan Herzog gab's einen Jive. "Einfach Respekt! Ich war hin und weg. Das war für den ersten Auftritt top", so Karina Sarkissova begeistert. Dafür gab es 24 Punkte.

Torwart-Legende Otto Konrad und Lenka Pohoralek tanzten einen Langsamen Walzer. Die Jury war davon eher weniger begeistert. "Da gibt es noch viel Luft nach oben. Du hattest am Anfang Taktprobleme, die Haltung muss besser werden und es muss generell ein bisserl mehr Leben ins Gesicht und in den Tanz kommen", so Balázs Ekker.

Dafür gab es 11 Punkte.

Pool-Billard-Weiltmeisterin Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten einen Cha Cha Cha. "Ihr seid ein sehr harmonisches Paar und habt eine gute Dynamik", so Balázs Ekker. "Ein bisschen mehr Eleganz" hätte er sich noch gewünscht. Es gab 20 Punkte.

Austropop-Legende Boris Bukowski und Julia Burghardt zeigten einen Quickstep. Mit 75 Jahren ist er der älteste Teilnehmer, der jemals an der Show teilgenommen hat. In Karina Sarkissova hat er gleich einmal einen Mega-Fan gefunden: "Das ist absolut mein Typ. Ich war ab dem ersten Augenblick verliebt. Sie haben mein Herz erobert." Auch Balázs Ekker hatte etwas Positives zu sagen: "Sie haben Musik im Blut."

Gesamt gab es 15 Punkte.

In dieser Woche gab es für alle noch eine Schonfrist und niemand musste die Show verlassen. Ab nächster Woche wird es dann aber ernst. Die Jury-Punkte und Publikums-Anrufe werden in die nächste Sendung mitgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.