Marcus Wadsak

© Kurier/Gilbert Novy

Stars Austropromis
08/17/2020

Autsch! Wetter-Experte Marcus Wadsak hat sich verletzt

Rippenbruch statt Wolkenbruch – der ORF-Chef-Meteorologe hat sich beim Kitesurfen weh getan.

von Lisa Trompisch

Ein Indianer kennt keinen Schmerz, ein Wetter-Experte schon gar nicht. Bei seiner Live-Moderation am vergangenen Samstag in ORF2 merkte man Marcus Wadsak überhaupt nicht an, dass er eigentlich verletzt ist.

Der Chef-Meteorologe hat sich nämlich ganz frisch eine Rippe gebrochen und das kann ganz schön lange sehr schmerzhaft sein. „Ein blöder Sturz beim Kitesurfen“, wie er dem KURIER erzählt.

Wadsak lebt ja bereits seit zehn Jahren mit seiner Lebensgefährtin, ATV-Moderatorin Sylvia Saringer, am Neusiedler See. Und genau da ist es auch passiert. „Ich bin quasi noch Anfänger. Ich surfe zwar seit ich 16 bin, wollte aber auch Kiten probieren, bevor ich 50 werde“, so Wadsak, der übrigens am 5. Oktober seinen Runden feiert.
 

Ans Aufgeben denkt er trotz des sportlichen Rückschlags aber nicht. „Nein, ich muss jetzt nur eine Pause einlegen.“

Statt Action auf dem Wasser ist also momentan eher Sitzen am Ufer angesagt – kann aber auch ganz schön sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.