Stars
05.12.2011

Austrias next Topmodel geht in die dritte Runde

Der Privatsender PULS4 sucht wieder Quotenmaterial: Ab sofort können sich Mädchen ab 16 Jahren zur dritten Staffel der österreichischen TV-Modelsuche anmelden.

Zwei Siegerinnen gab es schon, die große Modelkarriere blieb für Larissa Marolt (17) und Aylin Közetürk (16) bisher jedoch aus. Macht nichts, PULS4 geht mit der Show "Austria's next Topmodel" in die dritte Runde. Ab sofort können sich junge Frauen ab sechzehn Jahren, die meinen das Zeug zum Model zu haben, zum Massencasting anmelden.

Was man erwarten darf: Erfahrungen vor der TV-Kamera, kleine Jobs und ein Test, wie man so auf andere wirkt. Was man nicht erwarten darf: den großen Model-Durchbruch. Den kann PULS4 nämlich gar nicht ermöglichen. Modelagentin Andrea Weidler ist realistisch: "Erst, wenn ich die Mädchen ins Ausland schicken kann, nach Mailand, Paris und New York, stellt sich heraus, ob sie es als Model schaffen." Bloß - dazu muss man bei keiner Castingshow mitmachen. Ein Vorsprechtermin bei einer guten Modelagentur genügt.

Wer unbelehrbar ist oder sich einfach einen Spaß erlauben will: Unter topmodel.puls4.com gibt's alle Infos zur Teilnahme. Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 20. Juli 2010, im September soll's losgehen.

Besser in Deutschland probieren?

Eine, die es gar nicht erst in Österreich versuchte, ist die Oberösterreicherin Alisar Ailabouni: Sie bewarb sich bei "Germany's next Topmodel" und zog in der gestrigen Folge ins Halbfinale ein. Gerüchten zufolge steht sie nächste Woche als Finalistin auf der Bühne (10. Juni, 20.15 Uhr, PRO7).