Woods feierte ersten PGA-Turniersieg seit 2009

Nach zweieinhalb Jahren hat es wieder geklappt
Foto: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Golfprofi Tiger Woods hat nach einer Durststrecke von zweieinhalb Jahren wieder ein Turnier auf der PGA-Tour gewonnen.


Er spüre "pure Freude", sagte der 36-jährige Kalifornier am Sonntag nach seinem souveränen Erfolg bei der "Arnold Palmer Invitational" in Orlando. "Das fühlt sich wirklich gut an. Es ist ein hartes Stück Arbeit gewesen", meinte der Superstar nach seinem 72. Sieg auf der PGA-Tour.

Die frühere Nummer eins der Welt setzte sich auf dem Par-72-Kurs dank einer starken 70er-Schlussrunde durch und feierte damit seinen siebenten Sieg auf dem Bay-Hill-Kurs. Mit insgesamt 275 Schlägen triumphierte der in Florida lebende Lokalmatador vor dem Nordiren Graeme McDowell (280) und dem Engländer Ian Poulter (282). Woods hat sich damit auch gut für das am 5. April beginnende US Masters in Augusta in Stellung gebracht.

Am 13. September 2009 hatte Woods bei der BMW Championship in Lemont (Illinois) zum bis Sonntag letzten Mal ein PGA-Turnier gewonnen. Zweieinhalb Monate später war bei einem Autounfall jene Affäre um außereheliche Verhältnisse ins Rollen gekommen, die Woods gemeinsam mit mehreren Verletzungen schwer zurückwarf und ihn zwischenzeitlich aus den Top 50 der Weltrangliste fallen ließ.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?