Sport | Wintersport
06.01.2012

Vorentscheidendes Wochenende für die Caps

Sechs Spiele stehen im Grunddurchgang noch aus. Am Freitag treffen die Wiener auf Zagreb, am Sonntag auf Graz.

Für die Vienna Capitals geht es am Wochenende um die Wurst. Am Freitag empfangen die Wiener Zagreb (17.30 Uhr), schon am Sonntag geht es - ebenfalls zu Hause - gegen Graz weiter. Wollen die Capitals in den letzten sechs Spielen des Grunddurchgangs doch noch Platz sechs erreichen, sind zwei Siege Pflicht. Ein schlechtes Omen ist jedoch, dass es gegen Zagreb in bisher drei Duellen ebenso viele Niederlagen setzte. "Das ist Schnee von gestern", meint jedoch Caps-Coach Tommy Samuelsson. "Wir müssen Druck auf Zagreb ausüben, sodass sie nicht die Initiative ergreifen können. Denn dann werden sie mit ihren routinierten Spielern gefährlich."

Zudem drücken die Wiener Villach die Daumen. Mit einem Sieg in Laibach kann der VSV, der auch noch theoretische Chancen auf Platz sechs hat, den Capitals Schützenhilfe leisten.

Comeback von "Lyriker" Schuller

Zu einem besonderen Comeback kommt es am Freitag in Klagenfurt. Routinier David Schuller schlüpft gegen Jesenice nach mehr als drei Monaten Pause wegen einer Schulterverletzung wieder ins KAC-Trikot. Zuletzt sorgte der 31-Jährige Germanistik-Student im November für Schlagzeilen, als er mit dem Kärntner Lyrik-Preis ausgezeichnet wurde.