Vor Pflichtsieg gegen Japan

APA/HELMUT FOHRINGERAPA7559110-2 - 15042012 - LJUBLJANA - SLOWENIEN: ZU APA-TEXT SA - IIHF EISHOCKEY-WELTMEISTERSCHAFT DIVISION 1A - (v.l.) Daniel Welser (AUT) und Thomas Koch jubeln über das 4:1 am Sonntag, 15. April 2012, während der Begegnung zwischen
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER Am Mittwoch beginnt für Österreich die heiße Phase der B-WM.

Das Spiel gegen die Japaner darf auf dem Weg zum vermeintlichen Entscheidungsspiel gegen die Ungarn kein Hindernis werden.

Mit dem Spiel gegen Japan beginnt für Österreich am Mittwoch (16.30 Uhr, live ORF Sport Plus), die heiße Phase der B-WM. Denn es zeichnet sich ein Dreikampf zwischen Ungarn, Slowenien und Österreich im Rennen um die zwei Aufstiegsplätze ab.

Das Spiel gegen die Japaner darf auf dem Weg zum vermeintlichen Entscheidungsspiel gegen die Ungarn am Donnerstag kein Hindernis werden.

Teamchef Manny Viveiros beobachtete die Asiaten beim unglücklichen 2:4 gegen Slowenien:"Sie hatten in der Schlussphase die Chance auf das 3:2. Die Japaner haben sich in den letzten zwei Jahren enorm verbessert."

2010 hatte Österreich bei der B-WM gegen die Japaner mit 3:1 gewonnen. Das 1:5 beim Turnier in Miskolc in dieser Saison hat für Viveiros keine Bedeutung: "Da hatten wir ein ganz anderes Team."

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?