29.01.2013 Wien, Eishockey, Erste Bank Eishockey Liga, Vienna Capitals - EHC LIWEST Black Wings Linz Foul von Marc Andre Dorion (mitte) an Marcus Olsson (links), David Leneveu Copyright DIENER / Eva Manhart Marktgasse 3-7/4/5/21 A-1090 Wien Telefax +43 1 955 32 35 Mobil +43 676 629 98 51 BA-CA Bank Nr. 12000 Account Nr. 00712 223 783 e-mail: agentur@diener.at Datenbank: www.diener.at

© GEORG DIENER /DIENER / Eva Manhart

Vienna Capitals
02/18/2013

Gelassenheit nach der dritten Nullnummer

Die Capitals verloren in Linz 1:4 und zum dritten Mal in Folge.Coach Samuelsson ist nicht beunruhigt.

von Peter Karlik

Fünf Siege in Serie hatten die Vienna Capitals zu Beginn der Zwischenrunde gefeiert und lagen mit sechs Punkten Vorsprung auf Platz eins. Seit Sonntag trennt die Wiener nur noch ein Punkt vom ersten Verfolger. Denn die Capitals verloren beim Tabellenzweiten in Linz mit 1:4.

In den letzten drei Spielen haben die Wiener nicht nur null Punkte geholt, sondern auch zwölf Gegentore kassiert. Ein Umstand, der Capitals-Trainer Tommy Samuelsson kein Kopfzerbrechen bereitet: „Das 1:4 ist zu hoch ausgefallen. Es gibt keinen Grund, unruhig zu werden. In engen Partien, in denen man zurückliegt, muss man mehr Risiko nehmen.“ In Linz habe sein Team die beste Leistung seit der Länderspielpause gezeigt. „Vor allem im zweiten Drittel haben wir Linz eingeschnürt. Da sind sie nur zu zwei Konter gekommen“, sagte Samuelsson. Das Tor der Capitals erzielte Fortier. Die Top-Linie der Wiener mit dem Torschützen sowie Gratton und Rotter war aber auch bei den Gegentoren zum 1:2 (37.) und 1:3 (42.) auf dem Eis. Ein gelungenes Comeback feierte Jonathan Ferland, der wegen einer Gehirnerschütterung seit 30. Oktober kein Spiel bestritten hatte. „Er war gut. Im ersten Drittel musste er einen harten Check hinnehmen. Das war gut. Dann war er im Spiel“, sagte Samuelsson. Dass in der Schlussphase Zaba für Weinhandl ins Tor kam, hatte nur taktische Gründe.

In den letzten beiden Runden vor dem am Sonntag beginnenden Viertelfinale müssen die Capitals am Dienstag nach Graz und empfangen am Freitag den KAC, der gestern das Derby in Villach 3:4 nach dem Penaltyschießen verlor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.