Vanek trifft bei Sabres-Niederlage

© Bild: dapd(c) AP

Der Steirer kann mit seinem Tor zur 1:0-Führung den 2500. NHL-Sieg der Rangers nicht verhindern.

Österreichs NHL-Cracks haben sich am Samstag zwar in die Scorerlisten der NHL eingetragen, aber trotzdem empfindliche Heimniederlagen erlitten. Thomas Vanek erzielte den einzigen Treffer der Buffalo Sabres bei der 1:4-Pleite gegen die New York Rangers, Michael Graber leistete eine Torvorlage bei der 3:6-Schlappe der New York Islanders gegen die Pittsburgh Penguins.

Vanek glückte zwar nur 64 Sekunden nach der Führung der Gäste, die ihre ersten beiden Treffer in Unterzahl erzielten, der zwischenzeitliche Ausgleich, doch damit hatten die Sabres ihr Pulver an diesem Abend bereits verschossen. Am Ende durften die Rangers über ihren insgesamt 2.500 NHL-Sieg jubeln. "Ein Tor ist eben nicht gut genug", lautete der selbstkritische Kommentar des Steirers nach seinem 14. Saisontreffer.

Assist von Grabner

Der Kärntner Grabner hatte den Treffer zur zwischenzeitlichen 3:2-Führung der Islanders durch Kyle Okposo vorbereitet und hält nun bei acht Saisontoren und fünf Assists. Danach spielte aber nur noch das Team aus Pittsburgh und feierte einen verdienten Erfolg.

Buffalo Sabres - New York Rangers 1:4
New York Islanders  - Pittsburgh Penguins 3:6
Nashville Predators - Anaheim Ducks 3:2
New Jersey Devils - Montreal Canadiens 1:2

Ottawa Senators - Vancouver Canucks 1:4
Philadelphia Flyers - Tampa Bay Lightning 5:2
Detroit Red Wings - Winnipeg Jets 7:1
Columbus Blue Jackets - Boston Bruins 3:5

St. Louis Blues - San Jose Sharks 1:0
Phoenix Coyotes - Minnesota Wild 1:4
Calgary Flames - Edmonton Oilers 3:0
Los Angeles Kings - Dallas Stars 1:2

Erstellt am 11.12.2011