Chiara Hölzl darf sich über ihr bestes Ranking im Weltcup freuen.

© APA/ROLAND SCHLAGER

Sport Wintersport
01/19/2018

Skispringerin Hölzl in Zao nur von Seriensiegerin Lundby geschlagen

Die Salzburgerin stellt mit zweiten Platz ihr bestes Karriereresultat auf. Die überragende Lundby holt ihren vierten Sieg in Folge.

Chiara Hölzl hat am Freitag beim Skisprung-Weltcup in Zao ihr bestes Karriere-Resultat und damit gleichzeitig das beste ÖSV-Ergebnis in diesem Winter geschafft. Die Salzburgerin musste sich nur der im Moment überragenden Norwegerin Maren Lundby geschlagen geben und landete auf Platz zwei.

Lundby war bei ihrem vierten Sieg in Folge mit Sprüngen auf 101,5 und 100 Meter und einem Vorsprung von 41,6 Punkten unantastbar. Am nächsten kam ihr in Abwesenheit der deutschen Top-Springerinnen Katharina Althaus und Carina Vogt noch Hölzl, die bei 94 und 94,5 m landete und sich in der Gesamtwertung auf Rang sieben schob.

Jacqueline Seifriedsberger wurde 16., Lisa Eder als 36. und Claudia Purker als 37. verpassten das Finale.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.