© REUTERS/LEONHARD FOEGER

Sport Wintersport
02/03/2021

Ski-WM in Cortina ohne ÖSV-Präsident Schröcksnadel

Der 79-Jährige gehört zur Corona-Risikogruppe und verzichtet daher auf die letzte WM in seiner Amtszeit.

von Christoph Geiler

Die österreichischen Skifahrer müssen bei der Weltmeisterschaft in Cortina ohne ihren größten Fan und Förderer auskommen. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel wird das Team nicht wie sonst üblich zu den Titelkämpfen begleiten. Grund ist die Covid-Pandemie.

Der 79-Jährige gehört zur Risikogruppe, deshalb verzichtet er auf die Reise nach Cortina, wo am Sonntag die WM eröffnet wird. "Ich bin vorsichtig und ich muss auch nicht unbedingt dort dabei sein", sagt Schröcksnadel.

Die WM im Olympia-Ort von 1956 ist die letzte von so vielen in seiner langen Amtszeit. Schröcksnadels erste WM als ÖSV-Präsident war jene in Saalbach-Hinterglemm (1991), als Zehntausende Fans für ein Skifest sorgten. Seine letzte vor dem Rücktritt im Sommer findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

"Ich werde mir die Rennen im Fernsehen anschauen", kündigt Schröcksnadel an. Ein präsidialer Überraschungsbesuch in Cortina ist freilich durchaus möglich. "Vielleicht fahre ich einmal für ein Rennen nach Cortina und dann sofort wieder heim. Sofern das überhaupt erlaubt ist."

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.