Sport | Wintersport
04.12.2016

RTL: Faivre siegt in Val d'Isere vor Hirscher

Mathieu Faivre feierte seinen ersten Weltcup-Sieg. © Bild: APA/AFP/PHILIPPE DESMAZES

Im zweiten Durchgang musste sich Hirscher dem überlegenen Franzosen geschlagen geben.

Der Sieger des Riesentorlaufs in Val d'Isere heißt Mathieu Faivre. Der Lokalmatador feierte mit einer sensationellen Fahrt im zweiten Durchgang seinen ersten Weltcup-Erfolg - und das vor heimischem Publikum. Faivre führte eine grandiose Mannschaftsleistung der Franzosen an: Unter den ersten Fünf waren gleich vier Läufer aus Frankreich. Einzig Marcel Hirscher als Zweiter durchbrach die französische Phalanx.

Dritter wurde Alexis Pinturault, gefolgt von Thomas Fanara und Victor Muffat-Jeandet. Für die Überraschung des Tages sorgte ein Kanadier: Erik Read fuhr mit einer starken Fahrt im zweiten Durchgang von Zwischenrang 24 noch auf den 9. Platz und feierte sein mit Abstand bestes Weltcup-Ergebnis. Read ist der Sohn des ehemaligen Skiläufers Ken Read, der in den 1970er Jahren ein erfolgreicher Abfahrer war.

Für die übrigen Österreicher reichte es nicht für die vordersten Ränge: Philipp Schörghofer sicherte sich Platz sieben, Manuel Feller musste sich mit Rang zwölf begnügen. Roland Leitinger schied im zweiten Durchgang aus.

Herren-Riesentorlauf in Val d'Isere - Endstand

1.

Mathieu Faivre (FRA)

2:25,01

1:11,63

1:13,38

2.

Marcel Hirscher (AUT)

2:25,50

+00,49

1:11,62

1:13,88

3.

Alexis Pinturault (FRA)

2:26,12

+01,11

1:12,70

1:13,42

4.

Thomas Fanara (FRA)

2:26,53

+01,52

1:12,06

1:14,47

5.

Victor Muffat-Jeandet (FRA)

2:26,81

+01,80

1:12,39

1:14,42

6.

Luca de Aliprandini (ITA)

2:27,14

+02,13

1:13,15

1:13,99

7.

Philipp Schörghofer (AUT)

2:27,37

+02,36

1:12,81

1:14,56

8.

Henrik Kristoffersen (NOR)

2:27,39

+02,38

1:13,23

1:14,16

9.

Erik Read (CAN)

2:27,51

+02,50

1:13,79

1:13,72

10.

Riccardo Tonetti (ITA)

2:27,59

+02,58

1:12,66

1:14,93

11.

Ted Ligety (USA)

2:27,64

+02,63

1:12,99

1:14,65

12.

Manuel Feller (AUT)

2:27,66

+02,65

1:12,82

1:14,84

13.

Filip Zubcic (CRO)

2:27,70

+02,69

1:13,61

1:14,09

14.

Tommy Ford (USA)

2:27,90

+02,89

1:13,77

1:14,13

15.

Justin Murisier (SUI)

2:27,96

+02,95

1:13,35

1:14,61

16.

Felix Neureuther (GER)

2:28,05

+03,04

1:13,24

1:14,81

17.

Leif Kristian Haugen (NOR)

2:28,06

+03,05

1:13,61

1:14,45

18.

Tim Jitloff (USA)

2:28,13

+03,12

1:13,88

1:14,25

19.

Aleksander Aamodt Kilde (NOR)

2:28,17

+03,16

1:13,56

1:14,61

20.

Florian Eisath (ITA)

2:28,21

+03,20

1:13,81

1:14,40

21.

Gino Caviezel (SUI)

2:28,28

+03,27

1:13,12

1:15,16

22.

Ryan Cochran-Siegle (USA)

2:28,33

+03,32

1:14,03

1:14,30

23.

Andre Myhrer (SWE)

2:28,42

+03,41

1:13,45

1:14,97

24.

Loic Meillard (SUI)

2:28,54

+03,53

1:13,97

1:14,57

25.

Manfred Mölgg (ITA)

2:28,68

+03,67

1:13,89

1:14,79

26.

Marcus Sandell (FIN)

2:28,82

+03,81

1:13,25

1:15,57

27.

David Chodounsky (USA)

2:29,87

+04,86

1:14,02

1:15,85

Ausgeschieden im 1. Durchgang u.a.: Christoph Nösig (AUT), Kjetil Jansrud (NOR), Matts Olsson (SWE)

Ausgeschieden im 2. Durchgang: Roland Leitinger (AUT), Carlo Janka (SUI), Zan Kranjec (SLO)