© EPA/ANDREAS SCHAAD

Sport Wintersport
01/13/2020

Ratrac statt Gondel: Ein VIP-Lift für die Skistars in Flachau

Die Läuferinnen wurden beim Training für den Nachtslalom von einer Pistenraupe an den Start gezogen.

von Christoph Geiler

Es kommt nicht von ungefähr, dass die Ski-Läuferinnen den Weltcup in Flachau lieben. Zu kaum einem Damen-Rennen kommen so viele Zuseher, kein anderer Wettkampf im Winter ist bei den Frauen so hoch dotiert wie der Nachtslalom am Dienstag auf der Hermann-Maier-Piste (174.000 Euro).

Obendrein unternehmen die Flachauer alles, um für die Skistars den Aufenthalt im Pongau so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu gehört neuerdings auch ein VIP-Lift, wie ein Twitter-Video von Superstar Mikaela Shiffrin zeigt. Für ihre Trainingsfahrt auf der Weltcuppiste mussten die Rennläuferinnen am Montag nicht den Sessel- oder Schlepplift nehmen. Sie bekamen einen Sonder-Lieferservice: Ein Ratrac zog 15 Athletinnen auf einmal über die Piste. "Kein schlechter Shuttle zum Büro", meinte Shiffrin augenzwinkernd.