"Trump und Kim" fliegen aus Olympia-Eröffnung

Kim Jong-un (li.) und Donald Trump - zumindest fast. © Bild: APA/AFP/MOHD RASFAN

Bei der Eröffnung der Winterspiele in PyeongChang sorgten zwei Doubles der beiden Konflikt-Staatsoberhäupter für Aufsehen.

Kuriose Stargäste bei der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in PyeongChang in Südkorea: Unter das Publikum hatten sich US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un gemischt. Natürlich waren die beiden Staatsoberhäupter nicht echt - aber ihre Doppelgänger schienen die Aufmerksamkeit sichtlich zu genießen.

OLY-2018-PYEONGCHANG-OPENING
A man impersonating US President Donald Trump (L) and another impersonating Kim Jong-un wait to enter the opening ceremony of th… © Bild: APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI

Lange währte der Spaß natürlich nicht - " Trump" und "Kim" wurden rasch von den Sicherheitskräften aus dem Stadion geführt. Nicht aber, ohne sich über die Behandlung zu beklagen: "Wir wollten die Leute überraschen und den Weltfrieden bringen, und dann werden wir von Sicherheitskräften hinausgebracht, was ich wirklich unfair finde", gab "Kim" zu Protokoll.

Über sein US-amerikanisches Pendant sagte er: "Wir verstehen uns prächtig." Einen Namen nannten die beiden Scherzbolde nicht, in den sozialen Medien sind sie mit ihren Auftritt aber schon zum Phänomen geworden.

1 / 29
©APA/AFP/JONATHAN NACKSTRAND

Mit einer beeindruckenden Lichtshow wird die Zeremonie in PyeongChang eröffnet.

©APA/AFP/ARIS MESSINIS

Natürlich darf bei einer Olympia-Eröffnung auch ein imposantes Feuerwerk nicht fehlen.

©REUTERS/KAI PFAFFENBACH

Fünf Kinder, die die Olympischen Ringe verkörpern, entdecken die Geschichte Koreas.

©REUTERS/KIM KYUNG-HOON

Zahlreiche Darstellerinnen und Darsteller hauchen der Eröffnungsfeier Leben ein.

©REUTERS/KAI PFAFFENBACH

IOC-Chef Thomas Bach und Südkoreas Präsident Moon Jae-in begrüßen das Publikum.

©APA/AFP/ODD ANDERSEN

Etwas abseits, aber dennoch im Fokus: Kim Yo-jong, die Schwester des nordkoreanischen Diktators Kim Jong-Un.

©AP/Kirsty Wigglesworth

Zwischendurch noch etwas mehr Feuerwerk...

©APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI

... und noch etwas mehr.

©APA/AFP/JONATHAN NACKSTRAND

Unterdessen formen die zahlreichen Darsteller die südkoreanische Flagge.

©APA/AFP/JAVIER SORIANO

Im Anschluss wird die Flagge des Gastgeberlandes gehisst, ehe die Teilnehmernationen einziehen.

©APA/AFP/JONATHAN NACKSTRAND

Die südkoreanische Flagge weht über dem Stadion, und die Teilnehmer ziehen ins Stadion ein.

©AP/Petr David Josek

Die griechische Delegation eröffnet den Einzug der olympischen Athleten.

©APA/AFP/ROBERTO SCHMIDT

Mit den Norwegern, angeführt von Emil Hegle Svendsen, zieht eine der Top-Nationen ein.

©AP/Vadim Ghirda

Ähnlich ist es mit der deutschen Abordnung, die von Kombinierer Eric Frenzel angeführt wird.

©AP/Sean Haffey

Die größte Delegation kommt aus den USA: 244 Athletinnen und Athleten vertreten die Stars and Stripes!

©REUTERS/DAMIR SAGOLJ

Auch die eine oder andere exotische Nation darf nicht fehlen, wie etwa Nigeria...

©REUTERS/DAMIR SAGOLJ

... oder Südafrika, die in Pyeongchang natürlich eher zu den Außenseitern gehören.

©AP/Sean Haffey

Auch Brasilien ist in Südkorea mit einer Delegation vertreten.

©AP/Franck Fife

Ein Highlight der Olympia-Fans: Pita Tautatofua marschiert, in Landestracht, mit der Flagge Tongas ein.

©AP/Franck Fife

Ebenfalls aus dem exotischen Lager: Jamaika, dieses Jahr mit einem Damen-Zweierbob vertreten.

©APA/AFP/MARTIN BUREAU

Mit Simon Breitfuss-Kammerlander tritt ein Österreicher unter bolivianischer Flagge an.

©AP/Franck Fife

Die Flagge der Schweiz trägt der dreifache Olympia-Sieger Dario Cologna.

©AP/Sean Haffey

Anders als bei der Fußball-WM ist Großbritannien in Südkorea als ein Nationalteam mit dabei.

©APA/AFP/POOL/JAVIER SORIANO

Und dann, spät im koreanischen Alphabet, ist es Zeit für die österreichische Abordnung!

©APA/AFP/POOL/FRANCK FIFE

Anna Veith trägt die rot-weiß-rote Fahne vor der österreichischen Delegation in das Stadion hinein.

©AP/Natacha Pisarenko

Und dann die große Kontroverse: Russland, ohne Nationalflagge, sondern unter neutraler Fahne.

©AP/David J. Phillip

Rekordolympionike Noriaki Kasai - zum achten (!) Mal bei Winterspielen dabei - führt Japan an.

©APA/AFP/ARIS MESSINIS

Und dann der krönende Abschluss: Vereint unter der gesamtkoreanischen Flagge...

©AP/David J. Phillip

... ziehen die beiden koreanischen Delegationen gemeinsam ein, unter tosendem Applaus.

( kurier.at , kai ) Erstellt am 09.02.2018