Sport | Wintersport | Olympia 2018
08.02.2018

Schweizerin Meillard erlitt schwere Knieverletzung

Switzerland's Melanie Meillard speeds down the course during an alpine ski, women's World Cup giant slalom at the Kronplatz reso… © Bild: AP/Alessandro Trovati

Herber Rückschlag für die Schweizer Skihoffnung Melanie Meillard: Die 19-Jährige erlitt einen Kreuzbandriss.

Die Schweizer Alpin-Skirennläuferin Melanie Meillard verpasst die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Die 19-jährige zog sich bei einem Sturz im Riesentorlauf-Training am Donnerstag eine komplexe Knieverletzung zu. Unter anderem erlitt sie einen Kreuzbandriss und verletzte sich am Außenmeniskus. Für Meillard ist die Saison damit beendet.

Meillard hatte Anfang Jänner beim City Event in Oslo als Dritte ihren ersten Weltcup-Podestplatz geholt. Zuletzt belegte sie in Lenzerheide den vierten Platz. In Südkorea wäre sie am Montag im Riesentorlauf und am Mittwoch im Slalom im Einsatz gestanden. Für die Schweizerin wurde bereits ein Rückflug mit einem Linienflugzeug organisiert, am Freitagabend wird die Sportlerin in Zürich erwartet.