Olympia: Herren-Abfahrt vom Winde verweht

Kein Skiwetter: Die Abfahrt der Herren wurde abgesagt © Bild: AP/Luca Bruno

Die Abfahrt wird nun am Donnerstag nachgeholt, der Super-G findet am Freitag statt.

Die erste Medaillenentscheidung der Alpinen ist vertagt. Der heftige Wind machte eine reguläre und sichere Durchführung der Herren-Olympia-Abfahrt in Jeongseon unmöglich, nicht einmal die Gondelbahn zum Start konnte angesichts von Böen bis zu 80 km/h in Betrieb genommen werden. Schon drei Stunden vor dem für 3 Uhr MEZ geplanten Start sagten die FIS-Verantwortlichen darum das Rennen ab.

Die Abfahrt wird nun am Donnerstag nachgeholt, der Super-G findet am Freitag statt - die Kombination soll wie geplant am Dienstag ausgetragen werden. Am Montag (10.15/13.45 MEZ) findet der Riesentorlauf der Damen statt. Ein Gutes hat der neuerliche Kälteeinbruch mit bis zu minus 20 Grad, wie FIS-Renndirektor Markus Waldner erklärte: "Jetzt ist die Piste richtig glasig und knackig", damit sollte auch die Kritik, dass der Olympia-Kurs zu einfach sei, ein Ende haben.


Hier geht's zu unserem Olympia-Channel!

( kurier.at , kai ) Erstellt am 11.02.2018