Sport | Wintersport
14.12.2011

Olsson-Bestzeit im 1. Gröden-Training

Hinter dem Schweden landete der Österreicher Romed Baumann auf Platz zwei.

Der Schwede Hans Olsson war im ersten Abfahrtstraining in Gröden in 2:02,42 Minuten der Schnellste. Dahinter folgten der Tiroler Romed Baumann und der US-Amerikaner Bode Miller ex aequo auf Platz zwei (jeweils + 0,35 Sekunden).

Joachim Puchner fuhr auf Platz sechs, Max Franz, Georg Streitberger und Hannes Reichelt belegten die Plätze neun bis elf.

Mario Scheiber landete bei seinem Comeback auf Platz 16.

Klaus Kröll riss 1:45,95 Minuten Rückstand auf. Er wurde abgewunken und setzte seine Fahrt danach fort.

1. Hans Olsson SWE 2:02,42 Minuten
2. Bode Miller USA 0,35
2. Romed Baumann AUT 0,35
4. Tobias Stechert GER 0,39
5. Didier Cuche SUI 0,52
6. Joachim Puchner AUT 0,71
7. Aksel Lund Svindal NOR 0,72
8. Kjetil Jansrud NOR 1,03
9. Max Franz AUT 1,10
10. Georg Streitberger AUT 1,12
11. Hannes Reichelt AUT 1,21
Weiter:
16. Mario Scheiber AUT 1,71
27. Johannes Kroell AUT 2,61
42. Manuel Kramer AUT 3,81
47. Otmar Striedinger AUT 4,08
51. Matthias Mayer AUT 4,20
53. Markus Duerager AUT 4,32
56. Bernhard Graf AUT 4,59
71. Klaus Kroell (x) AUT 1:45,95

(x) abgewunken und danach Fahrt fortgesetzt

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Termine