Sport | Wintersport
27.01.2013

ÖSV-Athleten verpassen das Podest

Denifl wird beim deutschen Dreifacherfolg in Klingenthal Vierter, Gruber Sechster.

Der nordische Kombinierer Eric Frenzel hat am Sonntag beim Weltcup in Klingenthal im Penalty Race einen deutschen Dreifacherfolg angeführt.

Wie schon am Samstag lief der Weltcupführende, der den Sprungbewerb vor ÖSV-Athlet Bernhard Gruber gewonnen hatte, auf der 10-km-Strecke vor Tino Edelmann zum Sieg, mit Johannes Rydzek kam diesmal ein weiterer Landsmann aufs Podest.

Wilhelm Denifl fehlten als Viertem vier Sekunden auf die Top drei, Gruber landete 0,2 Sekunden dahinter auf Rang sechs.