NHL: Österreicher score- und sieglos

© Bild: AP

Weder Tore noch Assists von Vanek, Grabner und Nödl, die mit ihren Teams am Dienstag verloren.

Am Dienstagabend kamen alle österreichischen Legionäre in der NHL bei ihren Teams zum Einsatz, konnten sich aber weder über Einträge in die Scorerliste, noch über Siege ihrer Mannschaften freuen.

Thomas Vanek (18:42 Minuten Eiszeit) verlor mit seinen Buffalo Sabres im eigenen Stadion 2:3 gegen die Ottawa Senators. Buffalo-Goalie Ryan Miller egalisierte mit 41 abgewehrten Schüssen einen persönlichen Rekord, musste jedoch in der Nachspielzeit das entscheidende Tor durch Rookie Jared Cowen hinnehmen. Die Niederlage nach der regulären Spielzeit ist für die Sabres zumindest einen Punkt wert.

Gleiches gilt für Andreas Nödls neuen Klub. Die Carolina Hurricanes verloren in Toronto 1:2 gegen die Maple Leafs. Tim Connolly erzielte den Siegestreffer 44 Sekunden nach Beginn der Nachspielzeit (Cowen hatte gegen Buffalo mit 45 Sekunden nur unwesentlich länger gebraucht). Nödl stand 7:18 Minuten auf dem Eis.

Michael Grabner (18:03 Minuten) war bei den NY Islanders zwar länger im Einsatz, konnte bei der 3:5-Auswärts-Niederlage gegen die Montreal Canadiens aber nicht punkten.

Erstellt am 14.12.2011